• Home
  • Regional
  • Köln
  • Großeinsatz in Köln-Chorweiler: Schule geräumt – verdächtige Person gemeldet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Großeinsatz in Köln – keine Hinweise auf reale Bedrohung

Von t-online, fas

Aktualisiert am 04.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizeieinsatz an der Schule in Chorweiler: Die Schüler wurden in Gruppen aus dem Gebäude geführt.
Polizeieinsatz an der Schule in Chorweiler: Die Schüler wurden in Gruppen aus dem Gebäude geführt. (Quelle: Thomas Banneyer/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein über den Notruf eingegangener Hinweis hat einen Großeinsatz an einer Schule in Köln ausgelöst. Möglicherweise sei ein bewaffneter Mann gesehen worden. Das Schulgebäude wurde daraufhin geräumt.

Nach einem Hinweis auf einen möglicherweise bewaffneten Mann sind Polizei und Feuerwehr bei einer Schule in Köln-Chorweiler im Großeinsatz. Gegen 9.30 Uhr habe ein Schüler über die 110 Rettungskräfte alarmiert und eine verdächtige Person gemeldet. Polizisten sperrten daraufhin den Bereich der Heinrich-Böll-Gesamtschule in der Merianstraße ab.

Nach Angaben der Polizei schlossen sich die Schüler zunächst in ihren Klassenzimmern ein, später wurden sie gruppenweise von Polizisten nach draußen begleitet. Am Mittag meldeten die Beamten, dass es in der Gesamtschule nach einer Durchsuchung keine Hinweise auf einen bewaffneten Täter gegeben habe. Man habe jedoch Softair-Munition gefunden, ein Zusammenhang zur Alarmauslösung werde geprüft.

Polizei an Kölner Schule: Kein Verdacht bei festgesetzter Person

Zahlreiche Polizeibeamte stehen in der Nähe der Schule: Am Morgen hatte ein Schüler einen verdächtigen Mann gemeldet.
Zahlreiche Polizeibeamte stehen in der Nähe der Schule: Am Morgen hatte ein Schüler einen verdächtigen Mann gemeldet. (Quelle: Vincent Kempf)

Auch die benachbarte Grundschule wurde durchsucht. Bislang gebe es jedoch keine Hinweise darauf, dass eine konkrete Bedrohungssituation bestanden habe.

Zuvor hatten Polizisten für kurze Zeit einen jungen Mann festgesetzt. Ein Verdacht gegen ihn ergab sich jedoch letztendlich nicht, weshalb er wieder freigelassen wurde, erklärte ein Polizeisprecher gegenüber t-online.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Woelki zieht gegen Kirchenrechtler Schüller und "Bild" vor Gericht
FeuerwehrPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website