• Home
  • Regional
  • Köln
  • Zoll kontrolliert 135 Friseure in Köln und Umgebung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Zoll kontrolliert 135 Friseure in Köln und Umgebung

Von dpa
05.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. (Quelle: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

135 Friseursalons und Barbershops sowie die dort beschäftigten 340 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind am Dienstag vom Zoll in Köln und Umgebung kontrolliert worden. Neben Geschäften in Köln (69) seien auch Betriebe in Bonn (7), Leverkusen (12), dem Rhein-Sieg-Kreis (14), dem Rhein-Erft-Kreis (19) und dem Oberbergischen Kreis (14) von 85 Beschäftigten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Köln überprüft worden.

Die Kontrollen seien Teil einer bundesweiten Schwerpunktprüfung, teilte das Hauptzollamt Köln mit. Die Beamten überprüften insbesondere die Einhaltung sozialversicherungsrechtlicher Pflichten, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld I und II, die Mindestarbeitsbedingungen und Arbeitgeberpflichten nach dem Mindestlohngesetz sowie die illegale Beschäftigung von Ausländern.

"Der gesetzliche Mindestlohn von 9,82 Euro je Stunde gilt auch für Friseure und Barbarshops", sagte Jens Ahland, Sprecher des Hauptzollamts. In vier Betrieben habe es erste Hinweise auf Verstöße gegeben. "Die Überwachung der Einhaltung des Mindestlohns macht nicht selten eine genaue Überprüfung der Geschäftsunterlagen notwendig. Die Kontrolle vor Ort ist für uns immer erst der Beginn unserer Arbeit."

Die weitere Bilanz: In sechs Fällen werden Ermittlungen wegen fehlender Meldungen zur Sozialversicherung aufgenommen. Für den Missbrauch von Sozialleistungen gibt es laut Zoll in vier Fällen Anhaltspunkte. Drei Arbeitnehmer wurden ohne die erforderliche Arbeitserlaubnis angetroffen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
FDP-Politiker Gerhart Baum kritisiert eigene Partei als "Nein-Sager-Partei"
MindestlohnRhein-Erft-KreisRhein-Sieg-Kreis

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website