Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalNürnberg

A9 bei Nürnberg gesperrt: Geisterfahrerin stirbt nach Crash mit zwei Autos


Das schaut Nürnberg auf
Netflix
1. 1899Mehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Geisterfahrerin stirbt nach Crash mit zwei Autos

Von t-online, krei

Aktualisiert am 04.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Auf der A9 hat sich am Montagmittag ein schwerer Unfall ereignet.
Auf der A9 hat sich am Mittwochmittag ein schwerer Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. (Quelle: ToMa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die A9 in Richtung München war zwischenzeitlich voll gesperrt: Eine 82-Jährige erlag dort ihren Verletzungen, nachdem sie in falscher Richtung unterwegs war.

Ein schwerer Unfall hat sich auf der A9 am Mittwochmittag bei Lauf an der Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) zugetragen. Eine Geisterfahrerin wurde laut Polizei tödlich verletzt. Die Autobahn ist in Richtung München gesperrt.

Auf der Autobahn A9 bei Nürnberg zwischen Schnaittach und der Ausfahrt Lauf/Hersbruck war es gegen 12.50 Uhr zu einem schweren Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Dort war eine 82-Jährige mit ihrem roten Seat in falscher Richtung unterwegs gewesen. Wieso, das ist nach ersten Erkenntnissen noch unklar.

Unfall auf der A9: Frau verstirbt am Unfallort

Die Fahrerin touchierte daraufhin zunächst einen Mercedes. Der 79-jährige Fahrer blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Danach krachte die Geisterfahrerin mit einem Audi frontal zusammen, dessen 60-jähriger Fahrer dabei leicht verletzt wurde. Das erklärt der Polizeisprecher.

Die 82-Jährige erlitt bei den Zusammenstößen so schwere Verletzungen, dass sie noch vor Ort verstarb. Kräfte vom Rettungsdienst und der Feuerwehr waren vor Ort, um die Menschen in den stehenden Autos bei der Hitze mit Wasser zu versorgen. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Schnaittach ausgeleitet.

Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallgeschehens aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Ab 16 Uhr wurde der Verkehr dann an der Unfallstelle weitergeleitet: eine Fahrspur war wieder frei. Bis dahin war die A9 in Fahrtrichtung München vollgesperrt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei Mittelfranken
  • Reporter vor Ort
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Mittelfranken vom 3.8.22
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
PolizeiSEATUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website