Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalNürnberg

Nürnberg: Mann greift Sanitäter an – und will Polizisten ins Auge stechen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschwister tot in Stausee entdecktSymbolbild für einen TextBrauerei wirft Biere aus dem SortimentSymbolbild für einen TextAufatmen in Nürnberg nach FestnahmeSymbolbild für einen TextÜberraschende Wendung nach LeichenfundSymbolbild für einen TextNach Jagd durch Europa: Mert A. verhaftetSymbolbild für einen TextMänner locken Kinder mit SüßigkeitenSymbolbild für einen TextDoppelmord an Ärztepaar: Grausame DetailsSymbolbild für einen TextSPD will nicht-lokales Bier verbannenSymbolbild für einen TextVermisste in Nürnberg wohl GewaltopferSymbolbild für einen TextTod von Kult-Komiker: Freund spricht

Mann greift Sanitäter an – und will Polizisten ins Auge stechen

Von t-online, krei

Aktualisiert am 15.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen (Archivbild): Sanitäter sind von einem Mann angegriffen worden.
Ein Rettungswagen (Archivbild): Sanitäter sind von einem Mann angegriffen worden. (Quelle: Frank Sorge/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie wollten ihm nur helfen: Ein Mann griff in Nürnberg während der Behandlung Sanitäter an. Hinzugerufenen Polizisten versuchte er außerdem, ins Auge zu stechen.

Als der Rettungsdienst zu einem Mann mit gesundheitlichen Problemen gerufen wurde, wurden die Kräfte nicht etwa dankbar, sondern aggressiv empfangen. Die Polizei musste anrücken. Der 68-Jährige versuchte, die Beamten gezielt zu verletzen.

Am Montagabend gegen 20.45 Uhr riefen Angehörige den Rettungsdienst: Ein 68-Jähriger klagte über gesundheitliche Probleme. Als die Sanitäter dann im Euckenweg in Nürnberg-Langwasser ankamen, reagierte der Mann aggressiv. Die Rettungskräfte mussten polizeiliche Unterstützung anfordern, damit sie ihn weiter behandeln konnten.

Polizeieinsatz in Nürnberg: 68-Jähriger griff Sanitäter an

Jedoch verhielt sich der 68-Jährige gegenüber der Polizeistreife nicht besser. Er griff die Beamten an, schlug ihnen gegen den Kopf und versuchte, ihnen in die Augen zu stechen. Das teilt das Polizeipräsidium Mittelfranken am Dienstag mit. Die Polizisten überwältigten den Mann und brachten ihn zu Boden, heißt es. Ein 26-jähriger Beamter verletzte sich dabei leicht, er blieb aber weiterhin dienstfähig laut Aussage der Polizei.

Der Patient erlitt eine Platzwunde am Kopf. Die Rettungskräfte brachten ihn schließlich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Dort führten die Ärzte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durch.

Anschließend wurde der 68-Jährige zur Beobachtung in die Kopfklinik nach Erlangen gebracht. Gegen den Beschuldigten leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Mittelfranken (15.11.22)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Todesschütze festgenommen: Vater des Opfers hofft auf "gerechte Strafe"
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
MittelfrankenPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website