t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalNürnberg

Massenkarambolage in Mittelfranken: Massiver Schaden nach Glatteis-Chaos


Massiver Schaden: Zwei Massenkarambolagen in Mittelfranken

Von dpa, pb

Aktualisiert am 29.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Crash im Landkreis Ansbach: Auf der Strecke fanden die Einsatzkräfte ein Trümmerfeld vor.Vergrößern des BildesCrash im Landkreis Ansbach: Auf der Strecke fanden die Einsatzkräfte ein Trümmerfeld vor. (Quelle: NEWS5/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Situation auf den Straßen in der Region gefährlich. Das zeigen auch zwei schwere Verkehrsunfälle, die sich innerhalb kurzer Zeit ereignet haben.

Am Dienstagabend haben sich in Mittelfranken zwei schwere Verkehrsunfälle ereignet, bei denen acht Menschen verletzt wurden – zwei davon schwer. Wie die Polizei mitteilte, kam es zunächst zu einem Unfall bei Heilsbronn im Landkreis Ansbach, als ein 35-jähriger Autofahrer auf schneebedeckter Straße aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verlor und in den Gegenverkehr geriet.

Dort kollidierte er mit einem anderen Auto und schleuderte dann in drei weitere Fahrzeuge. Der Verursacher wurde schwer verletzt und musste von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Ein weiterer Unfallbeteiligter, ein 46-jähriger Autofahrer, wurde ebenfalls schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort von Notärzten behandelt. Der Sachschaden an den fünf beteiligten Autos wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Mehrere Verletzte auch bei Crash in der Nähe von Gunzenhausen

Wenig später ereignete sich auf einer Brücke bei Gunzenhausen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) eine Kollision zwischen zehn Autos. Auch hier habe ein Autofahrer auf Grund von Eisglätte die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei ins Schleudern geraten, teilte die Polizei mit.

Um eine Kollision zu vermeiden, leitete ein hinter dem Auto fahrender Laster eine Gefahrenbremsung ein und kam quer auf der Brücke zum Stehen. Acht weitere Autofahrer konnten ihre Wagen in Folge nicht rechtzeitig zum Stehen bringen, sodass es zu weiteren Zusammenstößen kam. Vier Beteiligte wurden dabei leicht verletzt, zwei davon kamen in ein Krankenhaus.

Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
  • presseportal.de: Pressemitteilungen des Polizeipräsidiums Mittelfrankens, 28.11.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website