t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalNürnberg

Christkindlesmarkt Nürnberg: Besucherzahlen fallen trotz Regen gut aus


Viele Touristen in Nürnberg
Kurz, aber erfolgreich: Christkindlesmarkt wieder gut besucht

Von t-online, rbe

Aktualisiert am 15.12.2023Lesedauer: 2 Min.
73. Lichterzug der Nürnberger Schulkinder: Rund 1.000 Kinder zogen, begleitet vom Nürnberger Christkind, mit selbst gebauten Laternen von der Kaiserstraße über die Fleischbrücke am Christkindlesmarkt.Vergrößern des Bildes73. Lichterzug der Nürnberger Schulkinder: Rund 1.000 Kinder zogen, begleitet vom Nürnberger Christkind, mit selbst gebauten Laternen von der Kaiserstraße über die Fleischbrücke am Christkindlesmarkt. (Quelle: IMAGO/Ardan Fuessmann)
Auf WhatsApp teilen

Der Nürnberger Christkindlesmarkt dauert in diesem Jahr nur 24 Tage und das Wetter ist unbeständig. Trotzdem sind die Aussteller zufrieden.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist eine feste Tradition in der Adventszeit. Jedes Jahr lockt er Millionen von Besuchern aus aller Welt an, die sich an den festlich geschmückten Holzbuden, dem duftenden Lebkuchen und dem berühmten Prolog des Christkinds erfreuen.

Christkindlesmarkt 2023 fällt kurz aus

In diesem Jahr ist der Christkindlesmarkt jedoch besonders kurz. Er begann am Freitag, 1. Dezember, und endet an Heiligabend. Das sind nur 24 Marktage, die kürzeste mögliche Dauer. Der Grund dafür ist, dass der Christkindlesmarkt immer am Freitag vor dem ersten Advent beginnt und bis zum 24. Dezember andauert. Je nachdem, wie der Kalender fällt, kann der Markt also zwischen 24 und 30 Tagen lang sein.

Nach der feierlichen Eröffnung mit dem Prolog des Christkinds Nelli Lunkenheimer, die 22.000 Menschen auf dem Hauptmarkt verfolgten, gab es teilweise unbeständige und regnerische Tage. Dennoch ließen sich die Besucher davon nicht abschrecken. Der Christkindlesmarkt war an allen Tagen sehr gut besucht, wie Marktleiter Marco von Dobschütz-Dietl t-online mitteilte.

Christkindlesmarkt 2023: Aussteller zufrieden

"Wir haben in den vergangenen Tagen viele Beschicker aus den unterschiedlichen Warengruppen befragt und durchwegs positive Rückmeldungen zum bisherigen Marktverlauf erhalten", so Dobschütz-Dietl. Er lobt auch die Qualität und Vielfalt der angebotenen Produkte, die von traditionellem Weihnachtsschmuck und Kunsthandwerk bis hin zu kulinarischen Spezialitäten reichen.

Eine genaue Zahl der Besucher will er jedoch nicht nennen. "Eine Zwischenbilanz zu den Besucherzahlen erstellen wir nicht. Die abschließende Bilanz veröffentlichen wir wie gewohnt gegen Ende des Christkindlesmarkts", sagt er.

 
 
 
 
 
 
 

Nürnberger Christkindlesmarkt – nicht nur ein Touristenmagnet

Der Christkindlesmarkt ist aber nicht nur ein Magnet für Touristen, sondern auch für die Nürnberger selbst. Viele von ihnen nutzen die Gelegenheit, um sich mit Freunden und Familie zu treffen, Geschenke zu kaufen oder einfach die weihnachtliche Stimmung zu genießen. Auch das Rahmenprogramm auf der Christkindlesmarkt-Bühne, das von Musikgruppen aus der gesamten Metropolregion gestaltet wird, trägt zur festlichen Atmosphäre bei. Und auch abseits des Marktes lässt sich viel in Nürnberg unternehmen.

Der Christkindlesmarkt ist noch bis zum 24. Dezember geöffnet. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr und am Heiligabend von 10 bis 14 Uhr. Neben dem Hauptmarkt gibt es auch noch weitere Attraktionen wie die Kinderweihnacht, das Sternenhaus und den Markt der Partnerstädte, die einen Besuch wert sind.

Verwendete Quellen
  • Kontakt mit Marktamtsleiter Marco von Dobschütz-Dietl
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website