Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Pfingsten in Nürnberg: Was ist trotz Corona erlaubt, was nicht?

Freizeittipps fürs Wochenende  

Pfingsten in Nürnberg – was ist erlaubt, was nicht?

29.05.2020, 14:10 Uhr | t-online.de, ags

Pfingsten in Nürnberg: Was ist trotz Corona erlaubt, was nicht?. Menschen auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg: In Bayern gilt weiterhin Kontaktverbot.  (Quelle: imago images/Archivbild/imagebroker/Martin Siepmann)

Menschen auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg: In Bayern gilt weiterhin Kontaktverbot. (Quelle: Archivbild/imagebroker/Martin Siepmann/imago images)

Ein langes Wochenende steht bevor, Zeit zum Entspannen und Freunde treffen. Doch was ist wegen der Corona-Krise erlaubt, was verboten? t-online.de hat den Überblick.

In Nürnberg freuen sich viele Menschen auf das Pfingstwochenende. Auch wenn es viele Lockerungen der Corona-Maßnahmen gab, sind manche Freizeitaktivitäten wegen der Coronavirus-Pandemie immer noch untersagt. t-online.de hat einige Fragen beantwortet. 

Darf ich Freunde treffen und Verwandte besuchen?

Bund und Länder bekräftigten am Dienstagabend ihre Empfehlung, die Zahl der Menschen, zu denen man Kontakt hat, möglichst gering und den Kreis möglichst konstant zu halten. Auch bei privaten Zusammenkünften zu Hause in geschlossenen Räumen sollen die Hygiene- und Abstandsregeln beachtet werden, hieß es. Laut der Stadt Nürnberg dürfen Verwandte in gerader Linie besucht und getroffen werden. Dazu zählen Eltern und Großeltern, Geschwister, Kinder und Enkel. 


Für Treffen mit Freunden gilt: Zu zweit mit einer haushaltsfremden Person treffen ist erlaubt, auch Personen aus zwei Haushalten dürfen sich treffen. 

Darf ich in den Biergarten?

Menschen sitzen unter einem Baum im Biergarten: Unter Auflagen dürfen Biergärten wieder öffnen. (Quelle: imago images/Archivbild/Peter Widmann)Menschen sitzen unter einem Baum im Biergarten: Unter Auflagen dürfen Biergärten wieder öffnen. (Quelle: Archivbild/Peter Widmann/imago images)

Bayerns Biergärten durften bereits von 6 bis 20 Uhr Gäste bedienen. Ab Freitag dürfen sie nach einer Eilentscheidung auch wieder bis 22 Uhr geöffnet haben. Doch auch im gastronomischen Außenbereichen gilt: Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Gästen und Mundschutzpflicht, wenn sie nicht am Platz sitzen.

Ist Grillen im Park erlaubt?

Eine Bratwurst auf dem Grill: Bruzzeln im Park ist derzeit verboten. (Quelle: imago images/Symbolbild/F. Anthea Schaap)Eine Bratwurst auf dem Grill: Bruzzeln im Park ist derzeit verboten. (Quelle: Symbolbild/F. Anthea Schaap/imago images)

Schnell mal den Einweggrill auf der Liegewiese zünden ist laut der Stadt Nürnberg derzeit verboten. Dazu heißt es: "Öffentliche Grillplätze in Parks und Grünanlagen dürfen Sie auch weiterhin nicht nutzen, und zwar unabhängig von den beteiligten Personen". Der Grund: "Die Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum untersagt das Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen".

Darf ich ins Freibad?

Ein Einhorn vor einem Freibad: Bäder dürfen in Nürnberg noch nicht öffnen. (Quelle: Symbolbild/Emmanuele Contini)Ein Einhorn vor einem Freibad: Bäder dürfen in Nürnberg noch nicht öffnen. (Quelle: Symbolbild/Emmanuele Contini)

Noch nicht. Die Freibadsaison darf in Nürnberg erst ab dem 8. Juni beginnen. Dann sollen das Westbad, das Stadionbad und das Naturgartenbad wieder öffnen.

Ist ein Besuch der Kirche erlaubt?

Innenraum der Kirche St. Lorenz: Gottesdienste sind in der Stadt wieder erlaubt. (Quelle: imago images/Archivbild/Peter Schickert)Innenraum der Kirche St. Lorenz: Gottesdienste sind in der Stadt wieder erlaubt. (Quelle: Archivbild/Peter Schickert/imago images)

Gottesdienste sind wieder unter Auflagen erlaubt. Sowohl in Kirchen als auch in Synagogen und Moscheen dürfen Menschen zusammenkommen. Dabei muss im Innenraum ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden, im Freien gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Daneben müssen Gläubige einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Außerdem darf der Gottesdienst nicht länger als eine Stunde dauern.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal