t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalNürnberg

Nürnberg: Landung von Antonow-Flieger verschoben


Seltener Besuch in Nürnberg
Antonow-Flieger landet erst am Dienstag

Von t-online, cup, mam

Aktualisiert am 20.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Eine Antonow auf einem Flughafen in Kasachstan (Symbolbild): Am Dienstag wird eine solche Maschine in Nürnberg sein.Vergrößern des BildesEine Antonow auf einem Flughafen in Kasachstan (Symbolbild): Am Dienstag wird eine solche Maschine in Nürnberg sein. (Quelle: ITAR-TASS/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sie ist das zweitgrößte Flugzeug der Welt und eine echte Attraktion: Am Wochenende sollte eine Antonow auf dem Nürnberger Flughafen landen. Doch die Landung wurde verschoben.

Der Riesen-Flieger Antonow soll nun doch erst am Dienstag in Nürnberg landen, das teilte ein Sprecher des Albrecht-Dürer-Flughafen t-online mit.

Die Landung der Maschine, die gleich mehrere Rekorde der Luftfahrt hält, war zunächst für Sonntag angesetzt. Zuletzt war ein Flieger dieses Ausmaßes vor über vier Jahren in Nürnberg. Die Maschine ist 69 Meter lang und hat eine Spannweite von 73 Metern. Schon leer wiegt sie 173 Tonnen, kann aber mehr als ihr eigenes Gewicht tragen – bis zu 405 Tonnen beträgt das Startgewicht.

Laut "nordbayern" erwartet der Flughafen zum besonderen Anlass einige Planespotter. Das sind Fans, die auf der Suche nach besonderen Flugzeugen sind und diese begutachten. Der Flughafen weist in diesem Zusammenhang auf die geltenden Corona-Richtlinien hin.

Riesiges Flugzeug landet in Nürnberg

"Die Antonow ist die größte zivile Frachtmaschine, die in Nürnberg operieren kann", sagt Airport-Sprecher Jan Beinßen. Die Start- und Landebahn am Flughafen ist 2.700 Meter lang. Zudem spiele der Untergrund eine Rolle für die Landung. Der sei "fest genug", erklärt Beißen.

Transportieren werde die Maschine "Teile für den Anlagenbau an ein regionales Unternehmen". Sie komme aus den USA und solle für eine Nacht bleiben. Eigentlich sollte die Antonow am Sonntag um 14.30 Uhr in Franken aufsetzen – und bereits am Montag wieder abheben. Nun verzögert sich der Ablauf.

Schon zuvor hieß es vonseiten des Flughafens im Gespräch mit t-online, dass sich der Zeitplan noch kurzfristig ändern könne. Das Flugzeug mit einem zufälligen Blick in die Luft zu entdecken, erfordere demnach sehr viel Glück. Zudem sei die Lautstärke der Maschine im Vergleich zu anderen Flugzeugen nicht außergewöhnlich.

Verwendete Quellen
  • nordbayern.de: Gigant landet in Nürnberg
  • Gespräch mit Flughafen-Sprecher Christian Albrecht
  • Mitteilung von Christian Albrecht, Sprecher des Flughafens
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website