• Home
  • Regional
  • Nürnberg
  • Nürnberg: Kindergarten brennt seit 22 Stunden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Kindergarten brennt seit 22 Stunden

Von t-online, krei

10.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Durch die energiesparende Bauweise lassen sich die Flammen im Inneren schwerer bändigen.
Durch die energiesparende Bauweise lassen sich die Flammen im Inneren schwerer bändigen. (Quelle: NEWS5 / Bauernfeind)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit 22 Stunden lodert das Feuer ständig wieder auf: Noch immer ist die Feuerwehr mit dem Löschen des brennenden Kindergarten-Neubaus beschäftigt. Die moderne Bauweise des Gebäudes erschwert die Löscharbeiten.

Christian Vogel ist erschüttert. Die Einrichtung war fast fertig, die Bauarbeiten an der Grünewaldstraße nördlich der Nürnberger Innenstadt nahezu beendet. In dem Kindergarten mitsamt Hort sollten zehn Gruppen Platz haben, rund 150 Kinder einen Betreuungsplatz finden. Die Eröffnung sei für den Herbst geplant gewesen, schreibt der dritte Bürgermeister in einem Beitrag auf Facebook. "Das hat uns alle sehr betroffen gemacht."

Der Schaden beläuft sich auf mindestens 12 Millionen Euro

Jetzt liegt der nagelneue Komplex in Schutt und Asche, sei nicht mehr nutzbar. Nach den ersten Berechnungen belaufe sich der Schaden auf mindestens 12 Millionen Euro, erklärt Vogel weiter. Immerhin: Verletzt wurde niemand.

Das Feuer ist am Montag gegen 13.15 Uhr ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das untere Stockwerk in Vollbrand und die Flammen griffen auf das Obergeschoss über.

Der Brand ist auch mehr als 20 Stunden danach nur schwer zu bändigen. Am Dienstagvormittag stand erneut eine dicke Rauchwolke über der Innenstadt. Über 100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren sind seit gestern abwechselnd vor Ort.

Hocheffiziente Bauweise erschwert Arbeit der Feuerwehr Nürnberg

Die hocheffiziente Bauweise des zweigeschossigen Holzbaus mache ihnen zu schaffen, erklärt Sebastian Kahl, Sprecher der Feuerwehr Nürnberg, im Gespräch mit t-online. Die Brandherde im Gebäudeinneren ließen sich nur schwer erreichen. Weil das Gebäude einsturzgefährdet sei, müssen die Feuerwehrleute den Brand von außen unter Kontrolle bringen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


Umso energiesparender ein Gebäude, umso dichter und massiver seien die Wände und Dämmschichten, erklärt Kahl. Es dürfe schließlich keine Wärme entweichen oder Wind durchpfeifen. "Für uns ist das wie ein geschlossener Kubus."

Kindergarten-Neubau in Flammen: Seit Montagmittag kämpft die Feuerwehr gegen den Brand.
Kindergarten-Neubau in Flammen: Seit Montagmittag kämpft die Feuerwehr gegen den Brand. (Quelle: NEWS5 / Bauernfeind)

Die Feuerwehr bekomme ihre Löschmittel nur schwer ins Innere zum Brandherd. In manchen hochmodernen Gebäuden ließen sich nicht einmal die Fenster öffnen, sagt Kahl. Oder die Fenster seien derart dick verglast, dass die Feuerwehr sie auch nicht mit einem Hammer zerschlagen könne. So gelangten die Kräfte nicht ins brennende Haus und verbrauchten deutlich mehr Wasser, weil sie von außen löschen müssten.

In diesem Fall komme auch noch die Holzbauweise hinzu, die den Brand noch einmal angefacht habe, berichtet Kahl. Besteht also für energiesparende Holzhäuser eine höhere Brandgefahr? "Nein", beschwichtigt der Sprecher. Der Kindergarten habe sich noch im Bau befunden. Das könne man mit einem Gebäude mit vollständigem Brandschutz nicht vergleichen.

"Das alles erschwert uns die Arbeit", resümiert Kahl. Auch wenn es "der erklärte Wille der Politik ist, effiziente Bauweisen zu fördern", die Feuerwehr merke regelmäßig, wo deren Grenzen liegen.

Ein Bagger soll Gebäude Stück für Stück abtragen

Um den Brand endgültig löschen zu können, soll ein Bagger gegen Dienstagmittag anrücken. Der soll das brennende Gebäude Stück für Stück abtragen, damit die Feuerwehr schrittweise löschen kann.

Ein nahe gelegener Kinderhort ist bereits am Montag vorsorglich geräumt worden. Auch am Dienstag bleibt er geschlossen. Auf der Grünewaldstraße bleibt der Verkehr eingeschränkt.

Wieso das Feuer ausbrach, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
FacebookFeuerwehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website