• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Eishockey WM
  • Neuer Eishockey-Bundestrainer: Nachfolger von Sturm offenbar gefunden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextTV-Star spricht über Tod seiner SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextNeue Waldbrände in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Nachfolger von Sturm offenbar gefunden

Von t-online, sid
Aktualisiert am 13.12.2018Lesedauer: 1 Min.
Er soll neuer Bundestrainer werden: Toni Söderholm.
Er soll neuer Bundestrainer werden: Toni Söderholm. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unter Marco Sturm überraschte Deutschland bei der Heim-WM und holte Silber bei den Olympischen Spielen. Nun ist er weg und sein Nachfolger wird gesucht. Es gibt bereits einen Favoriten.

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat offenbar einen Nachfolger für Marco Sturm als Bundestrainer gefunden. Nach Informationen der Fachzeitschrift "Eishockey News" soll der Finne Toni Söderholm die Position übernehmen.

Der ehemalige Verteidiger, der mit Finnland 2007 Vizeweltmeister wurde, ist aktuell Trainer beim Oberligisten SC Riessersee. Der 40-Jährige hatte seine Spielerkarriere 2016 bei Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beendet.

Sturm wechselte zu den LA Kings

Dem relativ unerfahrenen Coach soll der Münchner Co-Trainer Matt McIlvaine assistieren, der diese Funktion bereits unter Sturm bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang ausfüllte. Als General Manager das neue Gesicht der Nationalmannschaft soll Silbermedaillengewinner Christian Ehrhoff (46) sein. Der langjährige NHL-Verteidiger hatte seine Bereitschaft erklärt.


Eine offizielle Bestätigung vonseiten des DEB gibt es noch nicht. Zuletzt hatte es geheißen, der neue Bundestrainer könne noch in diesem Jahr präsentiert werden. Sturm, der die Nationalmannschaft sensationell zu Olympia-Silber geführt hatte, wechselte im November als Co-Trainer zu den Los Angeles Kings in die NHL.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DeutschlandFinnlandMarco Sturm
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website