• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Eishockey WM
  • DEL: Adler Mannheim ziehen ins Finale ein – Kölner Haie chancenlos


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für einen TextARD-Skandal: Zwei Fahrer für Direktorin?Symbolbild für einen TextRussischer Satellit spioniert USA ausSymbolbild für ein VideoVideo zeigt Liegen-Wahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextExperte: Vergiftung in gesamter Oder Symbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen TextKultband sagt komplette Europatour abSymbolbild für einen TextPolizei sucht vermisste ElfjährigeSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextWütende Fans zünden Spieler-Autos anSymbolbild für einen TextClan-Streit: Massenschlägerei in Essen Symbolbild für einen Watson TeaserAmira Pocher: Grusel wegen FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Finale! Mannheim lässt Kölner Haien keine Chance

Von sid
09.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Finale: Mannheims Luke Adam jubelt über seinen Treffer zum 1:0.
Finale: Mannheims Luke Adam jubelt über seinen Treffer zum 1:0. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der erste Finalist im Kampf um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft steht fest – und wie. Die Adler Mannheim setzen sich ohne Niederlage durch. Der Endspiel-Gegner wird noch gesucht.

Die Adler Mannheim haben den Einzug ins Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) perfekt gemacht. Der Hauptrundensieger entschied die Best-of-seven-Halbfinalserie dank eines 4:2 (1:0, 3:0, 0:2) im vierten Duell bei den Kölner Haien ohne Niederlage für sich. In den Finalspielen haben die Adler nun die Chance auf ihren siebten Meistertitel.

Luke Adam (11.) brachte Mannheim früh auf Kurs. Mit zwei Powerplay-Toren binnen 34 Sekunden sorgten Andrew Desjardins (28.) und Garrett Festerling (28.) für klare Verhältnisse. Benjamin Smith (32.) erhöhte für Mannheim, das erstmals seit 2015 im DEL-Finale steht. Pascal Zerressen (45.) und Frederik Tiffels (54.) verkürzten für Köln.

München gegen Augsburg

Die Haie, die in der gesamten Serie nur drei Tore erzielten, starteten aggressiv ins Spiel, Mannheims Torhüter Dennis Endras verhinderte im ersten Abschnitt allerdings gleich mehrmals die Kölner Führung. Die Gäste zeigten sich dagegen wie schon in den Partien zuvor eiskalt und nahmen Köln mit dem Doppelschlag im Mitteldrittel den Schwung. Die Gastgeber gaben nicht auf, das Aufbäumen im Schlussdrittel kam jedoch zu spät.


Mannheims Finalgegner wird im zweiten Halbfinale zwischen Serienmeister Red Bull München und den Augsburger Panthern ermittelt. In der Serie steht es 2:1 für die Panther, Spiel vier findet am Mittwoch (19.30 Uhr/MagentaSport) in Augsburg statt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
EishockeyMannheim
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website