Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportWintersportEishockey WM

Eishockey-WM: Kanada gewinnt Finale gegen Finnland in der Overtime


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock sitzt an Flughafen festSymbolbild für ein VideoDrohne verfolgt Panzer – fatale FolgenSymbolbild für einen TextRoger Federer in Wimbledon abgewiesenSymbolbild für einen TextKliniken im Norden sind insolventSymbolbild für einen TextDönerladen: Frau wirft Dackel über ThekeSymbolbild für einen TextAnzeige: Metzger sucht "Klima-Kleber"Symbolbild für ein VideoBusenblitzer bei PokerturnierSymbolbild für einen TextZDF-Moderator Ruprecht Eser ist totSymbolbild für einen TextLegendäres Gasthaus folgt auf SchuhbeckSymbolbild für einen Text"Riverboat"-Talk fällt ausSymbolbild für einen TextBMW gerät in Gegenverkehr – Frau totSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Fieser Spott für Brasilien-StarsSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kanada gewinnt Finale gegen Finnland in der Overtime

Von t-online, sid
Aktualisiert am 06.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Kanadas Max Comtois hat nach dem Finalsieg gegen Finnland allen Grund zum Jubeln.
Kanadas Max Comtois hat nach dem Finalsieg gegen Finnland allen Grund zum Jubeln. (Quelle: Itar-Tass/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einem dramatischen Endspiel hat sich Kanada zum 27. Mal zum Eishockey-Weltmeister gekrönt. DEB-Bezwinger Finnland hatte in der Overtime das Nachsehen.

Mit einem Team der Namenlosen hat Kanada überraschend den 27. WM-Titel gewonnen und ist wieder mit Rekordweltmeister Russland gleichgezogen. Ohne große Stars setzte sich die Auswahl aus dem Eishockey-Mutterland im Finale von Riga gegen Titelverteidiger Finnland mit 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) nach Verlängerung durch und nahm damit erfolgreich Revanche für die 1:3-Niederlage im Endspiel vor zwei Jahren.

Der neue Weltmeister wäre beinahe schon nach der Vorrunde nach Hause geflogen. Nach einem historischen Fehlstart mit drei Pleiten, darunter ein 1:3 gegen Deutschland, zogen die Nordamerikaner nur mit deutscher Schützenhilfe ins Viertelfinale ein. Dort schalteten sie aber den Favoriten Russland mit 2:1 nach Verlängerung aus, im Halbfinale außerdem die zuvor siebenmal in Folge siegreichen USA (4:2). Die Amerikaner trösteten sich nach dem 6:1 im kleinen Finale gegen die deutsche Mannschaft mit Bronze.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FinnlandKanadaRussland
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website