Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Liga live: SV Sandhausen - Würzburger Kickers (0:0)

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Sandhausen - Kick.Würzburg 0:0

11.12.2016, 15:17 Uhr | t-online.de

2. Liga live: SV Sandhausen - Würzburger Kickers (0:0). Bernd Hollerbach

Bernd Hollerbach. Bernd Hollerbach. Foto: Daniel Karmann/Archiv (Quelle: dpa)

Aktuelles Ergebnis:

0:0

11.12.2016, 13:30 Uhr
Sandhausen, Hardtwaldstadion
Zuschauer: 4.737

75. Minute:
gelb Gelb für Clemens Schoppenhauer

Das war's für heute aus der 2. Liga, hier geht es aber direkt weiter mit der Berichterstattung aus der höchsten deutschen Fußball-Klasse, seit 15.15 Uhr läuft dazu schon der Ticker.

Keine Tore bei der Partie des SVS gegen die Kickers aus Würzburg, nach 90 über weite Strecken niveauarmen Zweitligaminuten entspricht das Endergebnis am Ende auch den hier gezeigten Leistungen. Sandhausen hatte in einer guten Phase im zweiten Durchgang mehrere Möglichkeiten hier in Führung zu gehen, kurz vor dem Abpfiff vergaben die Gäste aber ihrerseits eine Doppelchance durch Benatelli und Königs. Die Gastgeber hatten sich zuvor durch einen Platzverweis gegen Kister selbst geschwächt, mit dem Punktgewinn von heute bleibt der SVS aber immerhin vorerst auf dem neunten Tabellenplatz. Würzburg ist Achter und feiert den Auswärtspunkt, Coach Hollerbach musste die zweite Hälfte hier von der Tribüne aus beobachten.

90. Minute:
Dann ist aber auch Schluss, Schiri Patrick Alt pfeift die Partie in diesem Moment ab.

90. Minute:
Sandhausens angeschlagener Außenverteidiger Klingmann holt sich für ein Foul an Kurzweg noch eine Gelbe Karte ab.

90. Minute:
gelb Gelb für Philipp Klingmann

90. Minute:
Das war natürlich glücklich für die Gastgeber, Joker Königs hätte da aus 15 Metern einnetzen müssen.

90. Minute:
Drei Minuten sollen hier nachgespielt werden.

90. Minute:
chance Es geht aber weiter für Klingmann, die Würzburger unterdessen mit der Doppelchance, Benatellis Schuss aus elf Metern wird abegeblockt, Königs dann aus 15 Metern, der Ball rauscht links am Tor vorbei.

89. Minute:
Jetzt drehen die Gäste hier wieder am Rad, beim SVS muss Klingmann nach einem unglücklichen Sturz auf die rechte Schulter kurz behandelt werden.

88. Minute:
Wooten kommt im Mittelfeld gegen Benatlli zu Fall, Schiri Alt lässt weiter spielen, Rama verdaddelt im Anschluss aber die Konterchance für die Kickers.

87. Minute:
Noch drei Minuten regulär, auf beiden Seiten ist hier noch ein Treffer drin, Sandhausen aber zurzeit mit den besseren Karten.

86. Minute:
chance Klingmann hat dann sogar noch das 1:0 für den SVS auf dem Fuß, aus 14 Metern halbrechter Position setzt er den Ball aber flach rechts vorbei, auch da wäre mehr drin gewesen.

85. Minute:
Der anschließende Freistoß für den SVS wird von der Kickers-Abwehr mit viel Einsatz abgefangen, die Sandhauser in diesen Minuten aber mit einem doch beeindruckenden Endspurt.

84. Minute:
Gelb für Würzburgs Kapitän Neumann, der Wooten da auf der rechten Seite mit der Schulter umgestoßen hat.

84. Minute:
gelb Gelb für Sebastian Neumann

83. Minute:
Knaller klärt kurz darauf 15 Meter vor seinem Kasten erneut, die Würzburger machen jetzt ordentlich Alarm im und am gegnerischen 16er.

82. Minute:
SVS-Keeper Knaller hat bei einem Abschlag jetzt natürlich alle Zeit der Welt, die Gastgeber werden inzwischen froh sein, wenn sie hier einen Punkt behalten können.

81. Minute:
Jetzt kochen hier natürlich auch auf den Rängen die Emotionen hoch, auf beiden Seiten wird nun auch imnmer wieder der Einsatz übertrieben.

80. Minute:
Noch zehn Minuten und der SVS nur noch mit zehn Mann, Kister sollte zunächst für sein taktisches Foul nur mit Gelb bestraft werden, der Schiri-Assistent hatte da aber noch einen Tritt gesehen.

79. Minute:
Rot für Sandhausens Kister, der im Mittelfeld Benatelli rüde von den Beinen geholt hat.

79. Minute:
rot Rot für Tim Kister

78. Minute:
Joker Karl nach einer Ecke mit einer Kopfballchance, acht Meter vor dem Tor erwischt er den Ball aber nicht voll und auch diese Gelegenheit ist vertan.

77. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

77. Minute:
Wechsel auf beiden Seiten, man rüstet sich hier für eine sicher spannende Schlussphase.

76. Minute:
auswechslung Marco Königs kommt für Emanuell Taffertshofer ins Spiel

76. Minute:
auswechslung Markus Karl kommt für Daniel Lukasik ins Spiel

75. Minute:
Würzburg kann das Spiel jetzt offener gestalten, die Partie ist 15 Minuten vor Schluss alles andere als entschieden.

74. Minute:
Würzburgs Soriano nach einem Eckball mit einem Kopfball aus neun Metern, da sitzt aber kein Druck dahinter und Keeper Knaller kann die Kugel locker aufnehemen.

74. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

74. Minute:
Auch bei den Hausherren hier bahnt sich jetzt ein weiterer Wechsel an, Mittelfeldmann Karl steht schon einsatzbereit an der Seitenlinie.

73. Minute:
User Henning fragt, warum Angreifer Vollmann beim SVS nicht mal auf der Bank sitzt. Das weiß nur Coach Kocak, eine etwaige Verletzung wurde auf jeden Fall nicht bekannt gegeben.

72. Minute:
Schröck kurz danach mit dem nächsten Abschluss für Würzburg, sein Flachschuss aus 22 Metern zentraler Position stellt für Knaller im Tor des SVS aber keine ernsthafte Bedrohung dar.

71. Minute:
Joker Rama für die Kickers auf der rechten Seite an der Grundlinie, seine scharfe Hereingabe wird von Soriano knapp verpasst, das wäre sonst sicher mehr drin gewesen.

70. Minute:
Dann geht es hier in die letzten 20 Minuten, nach 70 Minuten Abnutzungskampf könnten jetzt die Kräfteverhältnisse entscheidend werden.

69. Minute:
Höler für den SVS mit einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite, Würzburgs Keeper Wulnikowski fängt das Ding aber fast schon lässig ab.

68. Minute:
Mehr Offensive beim SVS, Angreifer Sukuta-Pasu ersetzt Pledl, der hier bis auf seine Eckbälle einen guten Job gemacht hat.

67. Minute:
auswechslung Richard Sukuta-Pasu kommt für Thomas Pledl ins Spiel

67. Minute:
Auch dieser Standard bleibt aber zunächst ohne Folgen, nach Ecken steht es inzwischen schon 8:1 für die Gastgeber.

67. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

66. Minute:
Pledl holt auf der rechten Seite die nächste Ecke für die Gastgeber heraus, beim SVS soll auch nochmal gewechselt werden.

64. Minute:
Der Stadiopnsprecher verkündet 4.737 zahlende Zuschauer, knapp 500 davon sind offenbar aus Würzburg angereist.

63. Minute:
Es folgt die erste Ecke auf der anderen Seite, Sandhausens Gordon kann die Situation vor dem eigenen Tor aber bereinigen.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

62. Minute:
chance Chaos vor dem Tor der Gäste nach der Ecke von der linken Seite, Höler trifft aus Nahdistanz den Pfosten, Würzburg kann immer noch nicht klären, Klingmann senst den Ball dann aber am Tor vorbei.

61. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

61. Minute:
Weiter geht's in die andere Richtung, Kurzweg hält Wooten im 16er der Würzburger, Schiri Alt gibt aber nur Eckball für Sandhausen.

60. Minute:
Eine Stunde ist jetzt gespielt, Daghfous für die Gäste auf der rechten Seite, seine flache Hereingabe landet aber in den Armen von SVS-Keeper Knaller.

59. Minute:
User Helferlein fragt nach den äußeren Bedingungen. Bei knapp zehn Grad ist es hier herbstlich aber weitestgehend trocken, der Rasen macht soweit einen gut bespielbaren Eindruck.

58. Minute:
Auch dieser Standard zieht aber keine Torgefahr nach sich, die Partie ist inzwischen aber richtig ansehnlich geworden.

58. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

57. Minute:
Wechsel bei den Gästen, Sandhausen derweil mit dem bereits siebten Eckball hier.

57. Minute:
auswechslung Valdet Rama kommt für Felix Müller ins Spiel

56. Minute:
Dann präsentiert man sich aber auch auf der Gegenseite verbessert, Soriano verpasst um Haaresbreite eine Hereingabe von der rechten Seite, drei Meter vor dem Tor wird er aber dabei wegen eines Fouls an Klingmann zurück gepfiffen.

55. Minute:
Das waren in einer Szene die bisher besten Gelegenheiten für die Gastgeber, der SVS im zweiten Durchgang mit wesentlich mehr Power im Offensivspiel.

54. Minute:
chance Und Kuhn haut das Ding aus 22 Metern mit rechts an die Latte, Linsmayer erwiwscht den zweiten Ball, kann die Kugel aber aus acht Metern offenbar selbst überrascht nicht auf das Tor platziern.

53. Minute:
ecke Es folgen zwei Ecken für die Gastgeber, kurz danach legt sich Kuhn den Ball in halblinker Position zum Freistoß zurecht.

52. Minute:
Sandhausen kommt so in den Konter, Kuhn hat auf der linken Seite freie Bahn, 12 Meter vor dem Kasten wird er aber von Neumann noch erfolgreich am Torschuss gehindert.

51. Minute:
Benatelli hat im Mittelfeld der Würzburger viele Ballkontakte, Schröck dann aber mit dem Ballverlust kurz hinter der Mittellinie.

50. Minute:
Klingmann dann aber mit einem ungenauen Anspiel von der rechten Seite, auf beiden Seiten mangelt es hier weiter an Passgenauigkeit im Zusammenspiel.

49. Minute:
Kuhn im Anschluss mit dem Stürmerfoul gegen Taffertshofer, die Sandhauser agieren jetzt aber zumindest offensiver als zu Beginn des ersten Durchgangs.

48. Minute:
Pledl mit der Ecke von der rechten Seite, der Ball kommt aber erneut zu hoch und Pisot kann die Kugel für die Gäste herunter nehmen.

48. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

47. Minute:
Weiter Abschlag vom Tor der Gastgeber, über die rechte Seite arbeiten sich die Sandhauser wieder nach vorne.

46. Minute:
Sandhausen mit dem Blitzstart, Klingmann haut den Ball von rechts vor den Kasten, Würzburgs Neumann klärt aber souverän mit dem Kopf.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Weiter geht's im Hardtwaldstadion, Anstoß hatten jetzt die in weißen Trikots und schwarzen Hosen spielenden Gastgeber.

Keine Tore nach 45 Minuten bei der Partie des SVS gegen die Kickers aus Würzburg, in einer Partie auf überschaubarem Niveau hatten die Gastgeber aber zumindest die besseren Gelegenheiten. Höler hätte kurz vor dem Pausenpfiff noch treffen können, ansonsten gab es hier mehr Zweikämpfe als Torschüsse, die Partie ist geprägt von Taktik und Einsatzbereitschaft. Würzburgs Trainer Hollerbach wurde auch deshalb schon aus dem Innenbereich verbannt, das kann hier für den neutralen Zuschauer eigentlich nur besser werden, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Nach dem anschließenden Eckball setzt Kister den Ball nochmal mit dem Kopf über den Kasten, danach ist aber Halbzeit im Hardtwaldstadion.

45. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

45. Minute:
chance Dann hat Höler wie aus dem Nichts das 1:0 für Sandhausen auf dem Fuß, aus knapp zehn Metern scheitert er von rechts kommend aber an Wulnikowski im Tor der Gäste.

44. Minute:
Den Freistoß führt Daghfous selbst aus, aus 30 Metern halblinker Position setzt er den Ball aber lediglich in die Mauer.

43. Minute:
Sandhausen kurz danach mit etwas nachlässiger Abwehrarbeit, Daghfous holt auch dank dieser Fehler den nächsten Freistoß für Würzburg heraus.

42. Minute:
Müller für die Kickers im Anschluss mit einer Flanke von der rechten Seite, der Ball bringt die SVS-Abwehr aber nicht ihn Bedrängnis.

41. Minute:
Benatelli ersetzt Júnior Díaz im Mittelfeld der Gäste, der Nationalspieler aus Costa Rica ist offenbar angeschlagen.

41. Minute:
auswechslung Rico Benatelli kommt für Júnior Díaz ins Spiel

40. Minute:
Dann holt sich auch Würzburgs Taffertshofer eine Gelbe Karte ab, bei den Kickers soll jetzt auch gewechselt werden.

40. Minute:
gelb Gelb für Emanuell Taffertshofer

39. Minute:
Der folgende Freistoß bringt aber auch nichts ein, Kuhn hatte den Ball von der rechten Seite zu unpräzise vor das Tor geschlagen.

38. Minute:
Gelb für Würzburgs Verteidiger Kurzweg nach einem Foul an Klingmann, der 16er der Gäste ist damit für das folgende Spiel gesperrt.

38. Minute:
gelb Gelb für Peter Kurzweg

37. Minute:
Es geht in die Schlussphase des ersten Durchgangs, Soriano am Strafraum der Hausherren, gegen drei Mann kann er sich da aber nicht behaupten.

36. Minute:
Daghfous mit dem Heber in den gegnerischen 16er, Gordon steht aber hoch in der Luft und wuchtet den Ball mit dem Kopf weit aus der Gefahrenzone.

35. Minute:
Würzburgs Soriano holt gegen Kister clever einen Freistoß heraus, in halblinker Position legt sich Daghfous den Ball zur Ausführung zurecht.

34. Minute:
Klingmann für den SVS mit einem weiten Einwurf von der rechten Seite, auch dieser Standard kommt aber nicht sauber zu einem Mitspieler.

33. Minute:
Noch etwas mehr als zehn Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen, bei bisher 4:1 Torschüssen ist das hier alles andere als ein Offensivspektakel.

32. Minute:
Schoppenhauer dann mal mit einem Abschluss für die Kickers, sein Kopfball aus sieben Metern kommt aber nicht auf den Kasten.

31. Minute:
Dann muss Würzburgs Coach Hollerbach den Innenbereich verlassen, er hatte hier wiederholt von außen den Schiedsrichter verbal attackiert.

30. Minute:
User Mörle fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Das dürften etwa 500 Anhänger der Kickers sein, die hier auf einen Auswärtssieg hoffen.

29. Minute:
Rumms, Würzburgs Schoppenhauer mit übertriebenem Einsatz gegen Pledl, erneut bleibt so ein Spieler des SVS mit Rückenschmerzen am Boden liegen.

28. Minute:
Pledl mit der Freistoßflanke von der rechten Seite, seine zu hoch angesetzte Hereingabe segelt aber über Freund und Feind hinweg.

27. Minute:
Nach einer knappen halben Stunde ist das hier immer noch keine fußballerische Offenbarung, Klingmann holt gegen Müller auf der rechten Seite einen Freistoß für den SVS heraus.

26. Minute:
Es geht aber schnell weiter für Höler, die Hausherren mit dem nächsten Abschluss, Kister setzt den Ball aus 20 Metern aber deutlich über das Tor.

25. Minute:
Dann fällt Junior Diaz mal wieder mit einem Foulspiel im Mittelfeld auf, im Kopfballzweikampf springt er Höler in den Rücken, der SVS-Angreifer krümmt sich vor Schmerzen.

24. Minute:
Sandhausen mit drei Einwürfen in Folge, auf der linken Seite erkämpft sich dann aber Kurzweg den Ballbesitz für die Würzburger.

23. Minute:
Es geht hier auch weiter hart zur Sache, auch im Mittelfeld wird um jeden Ball gekämpft und Würzburgs Junior Diaz wurde auch schon wegen eines absichtlichen Handspiels beschuldigt.

22. Minute:
Derstroff muss angeschlagen runter, Kuhn kommt für den 37er und übernimmt auch dessen Position auf der linken Seite.

22. Minute:
auswechslung Moritz Kuhn kommt für Julian-Maurice Derstroff ins Spiel

21. Minute:
Die Partie ist jetzt ausgeglichen auf eher niedrigem Zweitliganiveau, bei den Gastgebern wird offenbar bereits der erste Wechsel vorbereitet.

20. Minute:
Dann wagen sich die Gastgeber mal wieder nach vorne, Höler wird weit in der gegnerischen Hälfte aber wegen einer Attacke gegen Pisot zurück gepfiffen.

19. Minute:
Pisot dann mal für die Gäste mit Offensivdrang auf der rechten Seite, seine effetvolle Flanke wird aber von der SVS-Abwehr abgefangen.

18. Minute:
Knapp 20 Minuten sind inzwischen gespielt, Sandhausen hat hier mehr Ballbesitz, die Kickers haben dagegen noch keinen Torschuss abgegeben.

17. Minute:
Vor der Saison trafen der SVS und die Kickers übrigens in einem Testspiel aufeinander, Sandhausen gewann durch einen Treffer von Wooten damals mit 1:0.

16. Minute:
Pledl mit rechts aus halbrechter Position, sein Abschluss landet in der Mauer, Linsmayers Nachschuss geht dann deutlich über den Kasten.

15. Minute:
Gelb für Würzburgs Müller nach einem Foul an Höler, es folgt ein Freistoß für den SVS, Pledl legt sich den Ball in 20 Metern Torentfernung zurecht.

15. Minute:
gelb Gelb für Felix Müller

14. Minute:
Dann wird Sandhausens Wooten in aussichtsreicher Position wegen einer Abseitsstellung zurück gepfiffen.

13. Minute:
chance Es folgt noch ein Eckball für die Gastgeber, diesmal kommt Gordon auch aus sieben Metern zum Kopfball, setzt den Ball aus zentraler Position aber knapp über den Kasten.

12. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

12. Minute:
Ecke von der rechten Seite für die Gastgeber, Pledls Hereingabe wird aber noch vor dem Fünfmeter-Raum abgefangen.

12. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

11. Minute:
SVS-Verteidiger Kister mit einer riskanten Rückgabe auf den eigenen Keeper, Daghfous spritzt dazwischen, kann die Kugel aber nicht vor Knaller verlängern.

10. Minute:
Der anschließende Freistoß für den SVS bringt nichts ein, Würzburg nutzt im Anschluss die Gelegenheit zum schnellen Gegenangriff.

9. Minute:
Würzburgs Daghfous mit dem nächsten Foul im Mittelfeld, Höler muss nach seiner Attacke sogar kurz auf dem Rasen behandelt werden.

8. Minute:
Pledl mit der Freistoßflanke in den Strafraum der Gäste, Höler verlängert mit dem Kopf, kann den Ball aber nicht auf das Tor platzieren.

7. Minute:
Die Hausherren kommen jetzt aber besser ins Spiel, Höler holt auf der linken Seite im Mittelfeld einen Freistoß für seine Farben heraus.

6. Minute:
Sandhausens Wooten in aussichtsreicher Position im 16er der Gäste, Neumann kann aber gerade noch vor dem einschussbereiten Angreifer klären.

5. Minute:
Der Standard für die Gäste zieht aber keine Torgefahr nach sich, der Ball wird von Schröck erstmal "hinten rum" gespielt.

4. Minute:
Sandhausens Linsmayer mit hohem Bein gegen Soriano, die Kickers mit dem nächsten Freistoß aus dem Mittelfeld.

3. Minute:
Und die Würzburger bleiben hier auch im Angriffsmodus, die Gastgeber wirken von der offensiven Gangart der Kickers etwas überrascht.

2. Minute:
Daghfous für die Würzburger mit einer ersten Hereingabe von der linken Seite, SVS-Keeper Knaller fängt das Ding aber acht Meter vor seinem Kasten sicher ab.

1. Minute:
Etwa 4.000 Zuschauer sorgen hier für gute Stimmung, immerhin wurden unter anderem 500 Freikarten im Vereinsumfeld verteilt.

1. Minute:
Los geht's im Hardtwaldstadion, Anstoß hatten die ganz in Rot angetretenen Gäste aus Unterfranken.

Schiedsrichter ist hier Patrick Alt aus dem Saarland, der gleich zur Seitenwahl bitten wird.

Bei den Würzburgern sind soweit alle Mann an Bord, Coach Hollerbach belässt es so auch bei der Elf, die gegen Düsseldorf durchaus einen Dreier hätte einfahren können.

Verzichten muss Kocak dabei aber auf den gesperrten Kapitän Stefan Kulovits, Thomas Pledl ist dafür nach einer Gelbsperre wieder mit von der Partie. Pledl, Daniel Lukasik und Julian Derstroff stehen heute auch neu in der Anfangsformation, für Korbinian Vollmann war dagegen nicht mal Platz im Kader der Gastgeber.

Bei den Würzburgern geht Trainer Bernd Hollerbach davon aus, dass Sandhausen auch vor eigenem Publikum eher abwartend und auf Konter lauernd agieren wird: "Wir müssen aufpassen, dass wir in der Vorwärtsbewegung die Bälle nicht leichtfertig verlieren, weil im Umschaltspiel sind sie dann gut", beschrieb Hollerbach im Vorfeld der Partie die Stärken des Gegners.

Sandhausens Caoch Kenan Kocak sieht die Würzburger nicht als "typischen Aufsteiger" und erwartet "ein schwieriges Spiel" für seine Mannschaft. Er und seine Schützlinge werden laut dem Trainer aber "an unsere Grenzen und darüber hinaus gehen", das ganze Umfeld sei demnach "gierig und gallig darauf, das Spiel zu gewinnen."

Die Würzburger haben sich zuletzt drei Mal in Folge mit einem Punkt begnügen müssen, vor einer Woche kam man gegen Düsseldorf nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Auswärts haben die Kickers aber schon für Überraschungen gesorgt, drei ihrer bisher sieben Spiele auf fremden Plätzen entschieden die Unterfranken für sich.

Aus den letzten fünf Spielen holten die Kurpfälzer satte neun Punkte, am vergangenen Wochenende gelang ein umjubelter 3:1-Auswärtssieg in Nürnberg. Gegen ihren früheren Trainer Alois Schwartz präsentierten sich die Sandhauser wieder einmal als eiskalt konternder Außenseiter, selbst der Platzverweis gegen Kapitän Stefan Kulovits schon im ersten Durchgang brachte die Gäste nicht aus dem Konzept.

Tabellennachbarn unter sich, nach 15 Spieltagen repräsentieren die heute aufeinander treffenden Teams aus Sandhausen und Würzburg das gesicherte Mittelfeld der 2. Liga. Die Kickers haben als Aufsteiger schon 23 Punkte erbeutet und gelten auf Platz acht als eines der abwehrstärksten Teams im Klassement, Sandhausen folgt auf Rang neun und will sich auch weiter in der oberen Tabellenhälfte behaupten.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel SV Sandhausen gegen die Würzburger Kickers.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal