Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Sebastian Vettel träumt noch nicht vom WM-Titel

"Es ist noch eine lange Saison"  

Vettel träumt noch nicht vom WM-Titel

17.04.2017, 10:12 Uhr | gh, sid, dpa

Formel 1: Sebastian Vettel träumt noch nicht vom WM-Titel. Sebastian Vettel führt die WM nach drei Rennen mit 68 Punkten an. (Quelle: imago images/Andre Eibner)

Sebastian Vettel führt die WM nach drei Rennen mit 68 Punkten an. (Quelle: Andre Eibner/imago images)

Nach einer ganz starken Vorstellung beim Großen Preis von Bahrain hat Ferrari-Star Sebastian Vettel mit seinem zweiten Sieg im dritten Saisonrennen die alleinige WM-Führung übernommen.

"Ich schaue noch nicht auf die WM, es ist noch eine lange Saison", dämpft der vierfache Weltmeister zwar noch die Erwartungen an ihn und sein Team. Aber Vettel hat mit nun 68 Punkten auf dem Konto bereits sieben Zähler Vorsprung auf seinen Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton

Vettel im Siegesrausch

Wie befreiend der Triumph von Sakhir für den deutschen Ferrari-Star war, konnte man bei der Siegerehrung deutlich sehen: Er hüpfte vor Freude auf und ab, streichelte liebevoll seine "Gina" und umarmte wohl jeden seiner Mechaniker. Vettel: "Ein wirklich großartiger Tag."

Sebastian Vettel ballt die Siegerfaust. Die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (l.) und Valtteri Bottas haben nicht so viel Spaß. (Quelle: imago images)Sebastian Vettel ballt die Siegerfaust. Die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (l.) und Valtteri Bottas haben nicht so viel Spaß. (Quelle: imago images)

"Etwas in meinem Inneren hat mir gesagt, dass wir ein gutes Auto für das Rennen haben", sagte Vettel, der im Qualifying abgehängt worden war, im Rennen aber die beste Strategie hatte: "Wir haben die Ostereier gesucht und sie heute gefunden. Ein schönes Fest für alle." Am Boxenfunk hatte er schon mit einem lang gezogenen "Woohoo" gejubelt.

Hamilton patzt

"Ich habe alles gegeben, aber Ferrari hat einen großartigen Job gemacht", sagte Hamilton, der sich einen kleinen Patzer leistete. "Das in der Boxengasse war mein Fehler, aber wir werden zurückschlagen", sagte der 32-Jährige, der wegen Blockierens des Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo (Australien) in der Boxengasse eine fünfsekündige Zeitstrafe erhielt.

"Er war heute der Beste", sagte Niki Lauda bei RTL über Vettel: "Ferrari hatte die beste Strategie." Der Aufsichtsrats-Boss des Mercedes-Teams erwartet weiter einen harten Fight mit der Scuderia: "Es steht 2:1 für Ferrari. Das wieder auszugleichen, ist extrem schwer. Aber die Mannschaft kann das schaffen."

Mercedes mit Teamorder

Um den Abstand auf Vettel so klein wie möglich zu halten, packte Mercedes nach Jahren wieder die Teamorder aus. Valtteri Bottas musste in der 27. Runde Teamkollege Lewis Hamilton vorbeilassen, damit der dreimalige Weltmeister noch eine Chance hatte, den führenden Vettel zu attackieren. 

Shanghai International Circuit Shanghai China Saturday 8 April 2017 Toto Wolff Executive Direc (Quelle: imago images)Shanghai International Circuit Shanghai China Saturday 8 April 2017 Toto Wolff Executive Direc (Quelle: imago images)

"Das war ein super harter Call, den wir über all die Jahre nicht gemacht haben. Das macht absolut keinen Spaß", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff nach dem Rennen in Sakhir. Geholfen hat die Teamorder aber nur bedingt: Hamilton liegt im Klassement nun sieben Punkte hinter Vettel. Wäre der Brite Dritter geworden, wären es schon zehn Punkte Rückstand.

Am 30. April geht es beim Großen Preis von Russland weiter.

+++ Alle Infos und Zahlen zu aktuellen Formel-1-Saison finden Sie hier +++

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe