• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • "Erwarte in Imola großen Andrang": Ferrari löst Formel 1-Boom aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild für einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild für einen TextFlughafen Frankfurt verhängt Tier-EmbargoSymbolbild für einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild für einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild für einen TextBundesligist schlägt auf Transfermarkt zuSymbolbild für einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild für einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild für einen TextMassenschlägerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild für einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild für einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild für einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Ferrari löst Formel 1-Boom aus

Von t-online, MEM

22.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Charles Leclerc: Der Ferrari-Fahrer holte den Sieg in Bahrain.
Charles Leclerc: Der Ferrari-Fahrer holte den Sieg in Bahrain. (Quelle: Laci Perenyi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ferrari ist nach zwei schweren Jahren zurück. In Bahrain holten Charles Leclerc und Carlos Sainz den Doppelsieg für die Scuderia. Das sorgt nach dominanten Jahren der Silberpfeile für Aufwind der Formel 1.

Es war pure Freude, als Charles Leclerc und Carlos Sainz am vergangenen Sonntag in der Formel 1 den Doppelsieg für Ferrari holten. Bei der Siegerehrung sangen die Monteure und das Scuderia-Team die italienische Hymne wieder wie in vielen Jahren zuvor. Der letzte Sieg von Ferrari gelang zuvor 2019 Sebastian Vettel. Kein Wunder also, dass der Vorstandsvorsitzende der Königsklasse des Motorsports und frühere Ferrari-Teamchef, Stefano Domenicali, an einen Boom glaubt.

Er ist der Meinung, dass in dieser Saison noch mehr Tickets verkauft werden, als dies in den Jahren zuvor der Fall war. Tatsächlich zeigte das erste Rennen bereits, dass der Kampf um den Weltmeistertitel ein spannender werden könnte. Die Dominanz von Mercedes ist gebrochen, Ferrari zurück und Red Bull kämpft noch mit Hydraulikproblemen, nachdem sowohl Weltmeister Max Verstappen, als auch Sergio Perez ihre Boliden kurz vor Schluss abstellen mussten.

Stefano Domenicali: Seit 2021 leitet er die Agenda der Formel 1.
Stefano Domenicali: Seit 2021 leitet er die Agenda der Formel 1. (Quelle: Motorsport Images/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Bundesregierung rät zum Kauf von Notstromaggregaten
Heizkraftwerk Nord der Stadtwerke München, 21. Juni 2022


"Erwarte in Imola großen Andrang"

Daher sagte auch Domenicali nach dem Rennen: "Ferrari wieder konkurrenzfähig zu sehen, ist sehr gut für alle. Ich bin mir sicher, dass sich dies auf die Anzahl der Ticketverkäufe auswirken wird, die der Veranstalter verkaufen wird. Ich erwarte in Imola einen großen Andrang wie in alten Zeiten."

Michael Schumacher und Jean Todt (r.): Der frühere mehrmalige Formel1-Weltmeister und damalige Ferrari-Teamchef beim Sieg von Schumi in Imola 2006.
Michael Schumacher und Jean Todt (r.): Der frühere mehrmalige Formel1-Weltmeister und damalige Ferrari-Teamchef beim Sieg von Schumi in Imola 2006. (Quelle: Pakusch/imago-images-bilder)

Imola ist eine der berühmtesten Strecken der Formel 1. Dort duellierten sich einst Aryton Senna und Michael Schumacher. In dieser Saison machen die Fahrer dort zum vierten Rennen halt. Für die Scuderia die Chance, das erste Heimrennen zu gewinnen. Der letzte Weltmeister, der mit Ferrari den Titel holte, war der Finne Kimi Räikkönen im Jahr 2007.

Davor von 2000 bis 2004 Michael Schumacher. Der Deutsche entwickelte das Auto gemeinsam mit seinem Rennstall weiter, um es noch besser zu machen. Seitdem wartet die Scuderia wieder auf eine Titel-Serie in der WM, wie sie zuletzt Mercedes mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg erreichte (2014-2020). Im vergangenen Jahr gelang Red Bull der Sieg mit Max Verstappen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FerrariMax VerstappenMercedes-BenzMichael SchumacherSebastian Vettel
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website