• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Hamilton glaubt an nachhaltigen Mercedes-Aufschwung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen Text"Querdenker" attackieren Drosten im UrlaubSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse bei Geldtransporter-├ťberfallSymbolbild f├╝r ein VideoScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextKomiker sollen Giffey reingelegt habenSymbolbild f├╝r ein VideoAbgetrennter Kopf in Bonn: neue DetailsSymbolbild f├╝r einen TextGeringverdiener m├╝ssen beim Essen sparenSymbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝lerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild f├╝r einen TextUngewohnt privat: neues Foto von MeghanSymbolbild f├╝r einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPrinz William ausgerastet: Palast reagiertSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Hamilton glaubt an nachhaltigen Mercedes-Aufschwung

Von dpa
23.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Rennfahrer Lewis Hamilton vom Team Mercedes freut sich ├╝ber die Leistungen seines Teams.
Rennfahrer Lewis Hamilton vom Team Mercedes freut sich ├╝ber die Leistungen seines Teams. (Quelle: Manu Fernandez/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Barcelona (dpa) - Nach seiner starken Aufholjagd vom letzten auf den f├╝nften Platz in Spanien glaubt Mercedes-Star Lewis Hamilton an einen Aufschwung von Mercedes in der Formel 1.

"Das ist ein gro├čartiges Zeichen, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen. Ich habe keine Zweifel", sagte er in Barcelona. Nach einem fr├╝hen Unfall mit Haas-Fahrer Kevin Magnussen war der Brite in der ersten Runde bis ganz ans Ende des Feldes zur├╝ckgefallen und wollte sogar schon aufgeben. Sein Team ├╝berzeugte den 37-J├Ąhrigen weiterzumachen. Hamilton lag kurz vor Schluss sogar auf Platz vier, musste wegen technischer Probleme aber noch einen Rang abgeben.

Die Silberpfeile waren nach einem schwachen Saisonstart mit einem technisch stark ver├Ąnderten Auto nach Spanien gekommen. Die Arbeit lohnte sich, denn Hamiltons Teamkollege George Russell fuhr beim vierten Saisonerfolg von Max Verstappen im Red Bull als Dritter sogar auf das Podest. "Wenn das nicht passiert w├Ąre, h├Ątte ich mit Red Bull k├Ąmpfen k├Ânnen", sagte Hamilton zu seinem eigenen fr├╝hen Unfall: "Das gibt mir gro├če Hoffnung, dass wir auch in Zukunft wieder mit ihnen k├Ąmpfen k├Ânnen."

Rekordweltmeister Hamilton f├╝hlte sich bei seiner Aufholjagd wie in den vergangenen Jahren, als er die Kontrahenten mit dem ├╝berlegenen Auto phasenweise dem├╝tigte. "Das war richtig gut. Ein Rennen wie dieses, in dem du von so weit hinten kommst, ist wie ein Sieg", sagte Hamilton und lobte: "Wir haben das Auto sehr verbessert."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Rassismus-Vorwurf in der Formel 1
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BarcelonaLewis HamiltonMercedes-BenzSpanien
Motorsport

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website