• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Hamilton und Verstappen kritisieren Strecke in Monaco heftig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild für einen TextWärmepumpen für alle? Neue OffensiveSymbolbild für einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild für ein VideoRussische Panzerkolonne fährt in eine FalleSymbolbild für einen TextDiese Produkte sind drastisch teurerSymbolbild für einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild für einen TextFans rätseln über Bayern-VideoSymbolbild für ein VideoiPhone-Klingelton-Tanz geht viral Symbolbild für einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild für einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild für einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild für einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

"Als würden meine Augäpfel aus dem Kopf fallen" – heftige Kritik an Strecke

Von sid, dd

Aktualisiert am 28.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Buckelpiste? Lewis Hamilton auf der Strecke in Monaco.
Buckelpiste? Lewis Hamilton auf der Strecke in Monaco. (Quelle: Beautiful Sports/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Große Preis von Monaco ist eines der traditionsreichsten und berühmtesten Rennen der Formel 1. Nun aber äußern sich Stars wie Lewis Hamilton oder Max Verstappen negativ über den Kurs – aus bestimmten Gründen.

Im wohl wichtigsten Qualifying des Jahres der Formel 1 in Monaco haben die Fahrer mit einer zusätzlichen Tücke zu kämpfen: Die steiferen neuen Boliden werden auf der anspruchsvollen Strecke im Fürstentum ordentlich durchgeschüttelt – die perfekte Abstimmung zu finden, wird ein noch größerer Balanceakt.


Formel 1: In diesen Autos starten Verstappen, Hamilton und Vettel 2022

Zehn Teams gehen auch in der Saison 2022 der Formel 1 an den Start. Die Autos haben dabei einen komplett neuen Look – durch Änderungen im Reglement, aber auch andere Neuerungen. t-online zeigt die Boliden der Rennställe.
Das Auto des Weltmeisters: Max Verstappen und Teamkollege Sergio Perez fahren 2022 im Red Bull RB18. Neuerung: Nach dem Formel-1-Abschied von Motorpartner Honda wird das Auto erstmals von einem Aggregat angetrieben, das in der neuen Abteilung "Red Bull Powertrains" gefertigt wurde. Die Farben des Autos bleiben indes Dunkelblau, Gelb und Rot.
+9

"Die Strecke wurde neu asphaltiert, aber es ist wahrscheinlich die holprigste, auf der ich je gefahren bin", sagte Rekordweltmeister Lewis Hamilton: "An manchen Stellen fühlte es sich an, als würden meine Augäpfel durch die Bodenwellen aus dem Kopf fallen." Auch der amtierende Champion Max Verstappen merkte nach dem freien Training am Freitag an, man würde "mehr und heftiger" gegen die Cockpitbegrenzung stoßen.

Ein perfektes Qualifying ist in Monaco besonders wichtig

Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso war sich bereits vor der ersten Ausfahrt sicher, dass es so kommen würde. "Alles, was du in Monaco brauchst: Diese Autos haben es nicht", scherzte der Spanier.

Der Fahrzeugabstimmung kommt deswegen eine entscheidende Rolle zu für das Qualifying am Samstag (ab 16 Uhr im Liveticker bei t-online). Vom Sensationssieg des Franzosen Olivier Panis im Jahr 1996 einmal abgesehen – er gewann von Startplatz 14, nur vier Fahrer erreichten das Ziel – ist in Monaco ein perfektes Qualifying die Voraussetzung für den Sieg. Die Statistik belegt das: Nach Panis triumphierte nur, wer mindestens von Rang drei in den Grand Prix ging. In elf der letzten zwölf Auflagen kam der Sieger aus der ersten Startreihe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rassismus-Vorwurf in der Formel 1
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Lewis HamiltonMax Verstappen
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website