• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1 in Aserbaidschan: Nächste Leclerc-Pole – Ferrari-Pilot gewinnt Quali in Baku


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOligarch tot im Pool gefundenSymbolbild für einen TextLufthansa-Mitarbeiter schreiben BrandbriefSymbolbild für einen TextAufregende Entdeckung am CernSymbolbild für ein VideoErstaunliche Studie: Pille statt Sport?Symbolbild für einen TextFrauen-EM: Spielplan zum AusdruckenSymbolbild für ein VideoUkrainer machen Schrott zu KampfmobilenSymbolbild für einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gemähtSymbolbild für einen TextDrohne liefert dringende MedikamenteSymbolbild für einen TextDiese Rufnummern sollten Sie blockierenSymbolbild für einen TextHerzogin Kate "nahm Auftrag sehr ernst"Symbolbild für einen TextJohnny Depp heute in DeutschlandSymbolbild für einen Watson TeaserMario Götze bereut wichtige EntscheidungSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Nächste Leclerc-Pole – Ferrari-Pilot gewinnt Quali in Baku

  • David Digili
Von David Digili

Aktualisiert am 11.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Charles Leclerc auf der Strecke in Baku: Der Ferrari-Pilot sicherte sich erneut die Pole Position.
Charles Leclerc auf der Strecke in Baku: Der Ferrari-Pilot sicherte sich erneut die Pole Position. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Qualifying in der Hauptstadt von Aserbaidschan bleibt bis zum Ende spannend, Sebastian Vettel hat in einer Szene ganz viel Glück – die Entscheidung fällt wieder einmal in letzter Sekunde.

Charles Leclerc hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Aserbaidschan die Pole Position gesichert. Der Ferrari-Pilot startet beim Rennen am Sonntag (ab 13 Uhr im Liveticker bei t-online) von Startplatz eins, Zweiter in der Quali wurde Sergio Perez (Red Bull) vor seinem Teamkollegen und Weltmeister Max Verstappen.

Es ist bereits die sechste Pole für Leclerc im achten Rennen der Saison. Der 24-Jährige hat in der WM neun Punkte Rückstand auf Verstappen. Carlos Sainz im zweiten Ferrari komplettiert die zweite Startreihe auf Rang vier. Sebastian Vettel startet am Sonntag von Platz 9, hatte dabei in Q2 Glück, dass er seinen Aston Martin bei einer Kollision mit der Streckenbegrenzung nicht beschädigte.

Haas-Pilot Mick Schumacher scheiterte im Q1 und muss vom letzten Startplatz in den Grand Prix am Kaspischen Meer gehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So wurde Schumacher von seiner Mama Corinna gefeiert
FerrariMax VerstappenSebastian Vettel
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website