Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport2. Bundesliga

FC St. Pauli: Präsident Oke Göttlich attackiert "Systemsprenger" RB Leipzig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPolen: Vorwürfe gegen DeutschlandSymbolbild für einen TextRakete in Israel eingeschlagenSymbolbild für einen Text10.000 Polizisten umzingeln GroßstadtSymbolbild für einen TextUmfrage: So steht’s um die AmpelkoalitionSymbolbild für einen TextPrinz Harry überrascht mit VideobotschaftSymbolbild für einen TextBox-Ikone sichert sich erneut TitelSymbolbild für einen TextPelé meldet sich von PalliativstationSymbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von KlimaaktivistenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Deutscher Schiri übelst beleidigtSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Pauli-Boss attackiert "Systemsprenger" wie RB Leipzig

Von sid, ak

Aktualisiert am 26.09.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 1013219251
St.-Pauli-Boss: Oke Göttlich ist seit 2014 Präsident des Kietzklubs. (Quelle: IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf die besondere Struktur der Konkurrenten Leverkusen, Hoffenheim, Wolfsburg und Leipzig ist man auf St. Pauli traditionell nicht gut zu sprechen. Nun ging der Präsident in die Offensive.

Oke Göttlich vom Zweitligisten FC St. Pauli fordert eine schnelle Lösung für die "Ausnahmeklubs" Bayer Leverkusen, TSG Hoffenheim, VfL Wolfsburg und RB Leipzig. "Fakt ist: Diese vier Vereine sind Systemsprenger", sagte der Klubpräsident der Hamburger, der zudem Präsidiumsmitglied der Deutschen Fußball Liga (DFL) ist, dem "Kicker".

Die Forderung des Bundeskartellamts

Zuvor hatte das Bundeskartellamt von der DFL eine Erklärung zum weiteren Umgang mit den vier Bundesligisten angemahnt, die von der 50+1-Regel ausgenommen sind.

Göttlich führte weiter aus: "Dabei geht es um diverse Fragen: Wie wird Mitgliederpartizipation gelebt? Wie gibt es einen finanziellen Ausgleich für den finanziellen Vorteil, den diese Klubs genießen? Wir müssen jetzt schnell eine Regelung finden. Im Moment ist es eine Wettbewerbsverzerrung, das ist Fakt."


Architekten und Schreiner: Das machen die Rekordspieler der 2. Liga heute

Willi Landgraf ist der Rekordspieler der 2. Bundesliga. Doch bei 480 Partien war für ihn noch lange nicht Schluss. Auch andere Fußball-Legenden haben beeindruckende Spielstatistiken. Klicken Sie sich durch die unsere Fotoshow.
348 Spiele – Burkhard Steiner: Burkhard Steiner versucht, gegen Hannovers Siegfried Reich zu klären. Der Verteidiger lief vor allem für die SG Wattenscheid 09 auf. Als A-Jugend-Spieler gelang ihm das Tor des Monats Juli 1976 – mit einem Standrückzieher. Als Geschäftsführer leitete er nach seiner Karriere das Museum "Folterkammer Linz am Rhein". Im Januar 2020 wurde das Museum und die zugehörige römische Glashütte geschlossen.
+19

Der 46-Jährige forderte von der DFL auch in Bezug auf einen möglichen Investoreneinstieg eine klare Linie. "Es ist noch nicht bewiesen, dass Investoren dem Fußball bisher zuträglich gewesen sind", sagte er.

So habe "Investorengeld in den allermeisten Fällen nichts für die Infrastruktur gebracht, sondern mehr Geld im System bedeutete in erster Linie: Mehr Geld für Spieler und Berater."

Für Göttlich wäre es nur dann "diskutabel, wenn damit eine Strategiedebatte um Wettbewerbsgleichheit und Spannung einhergeht und nicht um weitere Mittel in dem Rattenrennen mit ManCity oder PSG zu verbrennen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bayer 04 LeverkusenBundeskartellamtDFLFC St. PauliRB LeipzigTSG 1899 HoffenheimVfL Wolfsburg
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website