Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport2. Bundesliga

2. Bundesliga: Sieg-Premiere für Neu-Trainer Glöckner – Rostock schlägt Braunschweig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach 27 Jahren: ARD-Sendung eingestelltSymbolbild für einen TextÖlpreise steigen starkSymbolbild für einen TextTerrorwarnung? Weihnachtsmärkte geräumtSymbolbild für einen TextSky du Mont posiert mit neuer FreundinSymbolbild für einen TextAus für RBB-KultshowSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo hat neuen Verein gefundenSymbolbild für ein VideoWM-Feier löst riesigen Brand ausSymbolbild für ein VideoNeue Megajacht in Hamburg gesichtetSymbolbild für einen TextDroht jetzt eine Sprit-Knappheit?Symbolbild für einen TextHundefelle auf Weihnachtsmarkt entdecktSymbolbild für einen TextMassenschlägerei in KinderparadiesSymbolbild für einen Watson TeaserNachfolge für Bundesliga-Star überraschtSymbolbild für einen TextDiese drei Krankheiten drohen "Best Agern"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Rostock atmet durch: Wichtiger Sieg in Braunschweig

Von dpa, dd

Aktualisiert am 12.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Matchwinner: Rostocks Ingelsson (M.) feiert sein Tor gegen Braunschweig.
Matchwinner: Rostocks Ingelsson (M.) feiert sein Tor gegen Braunschweig. (Quelle: IMAGO/Darius Simka)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Norddeutschen setzen sich knapp im Duell zweier Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel durch. Die Entscheidung fällt in der zweiten Halbzeit.

Drei ganz wichtige Punkte für Hansa Rostock. Die Mannschaft von Neu-Trainer Patrick Glöckner siegte am Samstagabend in einer umkämpften Partie mit 1:0 (0:0) bei Tabellennachbar Eintracht Braunschweig und kann im Kampf gegen den Abstieg ein wenig Luft holen. Swante Ingelsson (60.) traf nach einer Stunde zum Sieg für die Gäste.

  • 2. Bundesliga: die Ergebnisse des Spieltags in der Übersicht

Im zweiten Spiel mit Hansa war es der erste Sieg für Glöckner. Rostock klettert mit nun 21 Punkten vorübergehend auf Platz 9 – 5 Punkte vor dem Relegationsplatz 16. Braunschweig bleibt mit 18 Zählern unten drin, steht auf Rang 13.

In einer ausgeglichenen Partie hatten die stark ersatzgeschwächten Braunschweiger vor der Pause mehr vom Spiel. Die beste Chance vergab Lion Lauberbach in der 39. Minute. Nach dem Seitenwechsel wurde Hansa mutiger und belohnte sich nach einer Stunde mit der Führung. Nach schöner Vorlage von Haris Duljevic traf Ingelsson zum 1:0 für die Gäste. Danach drängte die Eintracht zwar noch einmal auf den Ausgleich, auch die Einwechslung von Torjäger Anthony Ujah änderte aber nichts mehr an der Heimniederlage des Aufsteigers.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BraunschweigEintracht BraunschweigHansa RostockRostock
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website