t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSport2. Bundesliga

Hertha BSC holt umstrittenen Torwart Marius Gersbeck zurück ins Team


Hertha holt umstrittenen Profi zurück ins Team

Von t-online, BZU

02.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Marius Gersbeck: Der Torwart der Hertha kehrt zurück ins Mannschaftstraining.Vergrößern des BildesMarius Gersbeck: Der Torwart der Hertha kehrt zurück ins Mannschaftstraining. (Quelle: M. Popow/imago images)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Marius Gersbeck schlug in der Saisonvorbereitung einen Mann ins Krankenhaus. Seitdem war er kein Teil des Hertha-Kaders. Nun darf er zurückkehren.

Bundesliga-Absteiger Hertha BSC hat die Suspendierung von Marius Gersbeck aufgehoben. Der 28 Jahre alte Torwart war seit Mitte Juli vom Mannschaftstraining ausgeschlossen. Gersbeck hatte im Trainingslager in Österreich bei einem unabgesprochenen nächtlichen Ausflug einen anderen Mann geschlagen, sodass dieser mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus musste.

"Der Torhüter wird in der Länderspielpause ins Mannschaftstraining zurückkehren und wieder mit dem Profikader von Cheftrainer Pál Dárdai trainieren. Der gebürtige Berliner erhält damit eine zweite Chance. Für unseren Schlussmann gelten fortan jedoch strenge Verhaltensregeln in Öffentlichkeit und Privatleben und er wird hart sanktioniert", teilte der Zweitligist am Montag mit.

 
 
 
 
 
 
 

"Mir ist bewusst, dass ich einen riesigen Fehler gemacht habe"

Gersbeck trainierte seit seiner Tat lediglich individuell, bis zur vergangenen Woche lief auch ein Gerichtsverfahren in Österreich. Dieses endete mit einer Diversion. Die Richterin beendete das Strafverfahren ohne Verurteilung. Gersbeck blieb offiziell unschuldig, musste aber einen Geldbetrag (40.000 Euro) zahlen und sich beim Opfer entschuldigen. Zuvor hatte er sich im zivilrechtlichen Verfahren mit dem Opfer außergerichtlich geeinigt.

Gersbeck wird in dem Statement der Hertha mit folgenden Worten zitiert: "Mir ist bewusst, dass ich einen riesigen Fehler gemacht habe. Ich habe in den letzten elf Wochen alles darangesetzt, diesen wiedergutzumachen. Ich bin froh, dass der Geschädigte meine aufrichtige Bitte um Entschuldigung angenommen hat. Auch die Fans und Mitglieder sowie die Mitarbeitenden von Hertha BSC möchte ich um Entschuldigung bitten."

Der 28-Jährige wird nach dem kommenden Spiel auf Schalke wieder ins Mannschaftstraining integriert und soll in der Länderspielpause Teil des Teams werden. Gersbeck hatte sich erst im Sommer der Hertha angeschlossen, kam vom Karlsruher SC zurück zu seinem Jugendklub. Zu einem Einsatz kam es seitdem lediglich in Testspielen.

Verwendete Quellen
  • herthabsc.com: "Marius Gersbeck erhält eine zweite Chance"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website