Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Topspiel in 2. Bundesliga: Arminia Bielefeld hält VfB Stuttgart auf Distanz

Topspiel in Liga zwei  

Arminia Bielefeld erkämpft sich Remis in Stuttgart

10.03.2020, 07:54 Uhr | sid

Topspiel in 2. Bundesliga: Arminia Bielefeld hält VfB Stuttgart auf Distanz. Arminia Bielefeld: Die Ostwestfalen unterstreichen ihre Aufstiegsambitionen mit einer starken zweiten Halbzeit in Stuttgart. (Quelle: imago images/Sportfoto Rudel)

Arminia Bielefeld: Die Ostwestfalen unterstreichen ihre Aufstiegsambitionen mit einer starken zweiten Halbzeit in Stuttgart. (Quelle: Sportfoto Rudel/imago images)

Spitzenreiter Arminia Bielefeld ist dank einer starken zweiten Halbzeit zu einer gerechten Punkteteilung gegen den VfB Stuttgart gekommen. Die Schwaben konnten trotz des Unentschiedens in der Tabelle klettern.

Tabellenführer Arminia Bielefeld hat sich im Spitzenspiel der 2. Bundesliga einen Punkt erkämpft und weiter herausragende Aussichten auf die Rückkehr in die Bundesliga. Die Ostwestfalen ergatterten ein 1:1 (0:0) beim Absteiger VfB Stuttgart und haben weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Stuttgart.

Joker Cebio Soukou (76.) erzielte den wichtigen Ausgleichstreffer für die Gäste, nachdem Torjäger Mario Gomez (53.) den VfB mit seinem sechsten Saisontreffer in Führung gebracht hatte.

In der Anfangsphase vergab Gomez die erste und einzige Chance für den VfB in der ersten Halbzeit, weil der mit aufgerückte Nathaniel Phillips den Schuss unfreiwillig abblockte (3.). Danach sahen die 54.302 Zuschauer eine wenig ansehnliche, aber sehr kampfbetonte Begegnung ohne gefährliche Torraumszenen.

Bielefeld nach der Pause die gefährlichere Mannschaft

Nach der Pause strahlte zunächst die in diesem Jahr noch unbesiegte Arminia Torgefahr aus. Nach einem Fehler des ehemaligen Bayern-Profis Holger Badstuber scheiterte Jonathan Clauss an VfB-Keeper Gregor Kobel (50.). Nachdem Gonzalo Castro die Riesenchance auf die Stuttgarter Führung ausgelassen hatte, war Gomez per Kopf deutlich abgebrühter. Dann blieb Soukou, der erst elf Minuten zuvor von Trainer Uwe Neuhaus eingewechselt worden war, eiskalt.

Bielefeld-Kapitän Fabian Klos sagte nach der Partie im Interview bei "Sky": "Das war ein Spiel, wo man merkte, dass beide Mannschaften Respekt voreinander hatten." Der Stürmer weiter: "Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass Stuttgart ein Test für uns wird. Gegen Stuttgart auswärts dagegen zu halten, brauchst du Kraft. Ich würde sagen: Charaktertest erfüllt."

Stuttgarts Gonzalo Castro sagte: "Das war in der ersten Halbzeit eine langweilige Partie. In der zweiten Hälfte übernehmen wir die Kontrolle und kassieren dann ein dummes Gegentor." Lobend spricht er über Gegner Bielefeld: "Sie haben ein großes Selbstvertrauen, spielen sehr konstant. Wir hatten eins, zwei Szenen, wo wir sehr viel Glück hatten und die Partie auch verlieren hätten können."

Das Ministerium für Soziales und Integration, die Landeshauptstadt Stuttgart und der VfB hatten am Montagmittag vor dem Spiel entschieden, auf eine Absage oder einen Zuschauerausschluss zu verzichten. Ausschlaggebend dafür waren "vor allem sicherheitsrelevante Aspekte", erklärten Ministerium und Stadt. Zudem hatte die örtliche Polizeibehörde von einer so kurzfristigen Absage abgeraten, weil viele auswärtige Fans schon auf dem Weg nach Stuttgart gewesen waren.

"Die Gesundheit unserer Fans und Stadionbesucher, unserer Sportler und unserer Mitarbeiter steht für uns immer im Fokus", sagte VfB-Vorstand Stefan Heim. Der Verein stehe daher "bereits seit längerem im engen Austausch mit der zuständigen kommunalen Behörde sowie dem DFB und der DFL".

Mehr in Kürze

Jetzt aktualisieren

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal