• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • Saison-Fortführung - DFL-Vize: "Werden auf alle Fälle Saison zu Ende spielen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

DFL-Vize: "Werden auf alle Fälle Saison zu Ende spielen"

Von dpa
Aktualisiert am 11.05.2020Lesedauer: 1 Min.
Sieht die Umsetzung des Bundesliga-Konzepts zur Fortführung der Saison nicht in Gefahr: DFL-Vizepräsident Steffen Schneekloth.
Sieht die Umsetzung des Bundesliga-Konzepts zur Fortführung der Saison nicht in Gefahr: DFL-Vizepräsident Steffen Schneekloth. (Quelle: Andreas Gora/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hamburg (dpa) - Steffen Schneekloth, Vizepräsident der Deutschen Fußball Liga, sieht die Umsetzung des Bundesliga-Konzepts zur Fortführung der Saison nach den Infektionen bei Dynamo Dresden nicht in Gefahr.

"Die Spiele werden im Spielplan integriert, dann werden wir die Saison zu Ende spielen", sagte der Präsident von Holstein Kiel am Sonntagabend im "Sportclub" des NDR-Fernsehens. "Wir werden auf alle Fälle die Saison zu Ende spielen, und wenn es eben 'ne Woche später ist, ist es 'ne Woche später."

Das beste Konzept lebe von der Umsetzung aller Beteiligten, meinte Schneekloth. Voraussetzung sei, dass die Anforderungen eingehalten werden. "Und wenn das gemacht wird, [...] ist es relativ unwahrscheinlich bei Anwendung dieses Konzepts, dass es noch Infizierungen gibt."

Einige Vereine hätten bereits die vierte Testreihe absolviert "und es sind alle Spieler negativ getestet", sagte der Kieler Jurist. Er gehe davon aus, dass das örtliche Gesundheitsamt in Dresden "nach bestem Wissen entschieden hat und die Gründe für diese Quarantänemaßnahme wohl hatte".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Investor stellt harte Bedingungen für HSV-Rettung
DFLDynamo DresdenHolstein Kiel
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website