Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: HSV kommt weiter vom Kurs ab - Kiel feiert ersten Sieg

2. Liga  

HSV kommt weiter vom Kurs ab - Kiel feiert ersten Sieg

28.08.2021, 16:12 Uhr | dpa

2. Liga: HSV kommt weiter vom Kurs ab - Kiel feiert ersten Sieg. Kiels Alexander Mühling (l-r), Jann-Fiete Arp und Fin Bartels bejubeln Arps Tor zum 2:0.

Kiels Alexander Mühling (l-r), Jann-Fiete Arp und Fin Bartels bejubeln Arps Tor zum 2:0. Foto: Frank Molter/dpa. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Beim Hamburger SV bleibt die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit bedenklich groß.

Im Duell beim 1. FC Heidenheim musste sich der auch in seinem inzwischen vierten Zweitliga-Jahr als Aufstiegsaspirant gehandelte Traditionsclub mit einem 0:0 begnügen. Zwar trat das Team von Trainer Tim Walter mutig auf, vergab aber gute Möglichkeiten zum Sieg. Damit setzte der HSV seinen dürftigen Saisonstart fort und verpasste den möglichen Sprung auf Rang sechs.

Große Erleichterung herrschte dagegen beim bisherigen Schlusslicht Holstein Kiel. Nach drei Startniederlagen und dem Remis (2:2) vor einer Woche in Düsseldorf ging das lange Warten des Fast-Aufsteigers aus der vergangenen Saison auf den ersten Dreier endlich zu Ende. Beim 3:0 (2:0) über die bisher sieglosen Gäste sorgten Finn Porath (29.) Fiete Arp (37.) und Joshua Mees (81.) für den verdienten Erfolg.

Ein Sprung auf Rang sechs gelang dem SV Darmstadt. Mit dem 4:0 (2:0) über Hannover setzte das Team von Trainer Torsten Lieberknecht seinen Aufwärtstrend fort. Dagegen mussten die Niedersachsen nach den Gegentreffern von Luca Pfeifer (21.), Philipp Dietz (45.+1) und Fabian Schnellhardt (70.) sowie dem Eigentor von Luka Krajnc (87.) einen neuerlichen Rückschlag hinnehmen und kommen als Tabellen-15. der Gefahrenzone bedenklich nahe.

Weiterhin ungeschlagen bleibt der 1. FC Nürnberg. Allerdings musste die Mannschaft von Trainer Robert Klauß beim verdienten 2:1 (0:0) am Freitagabend über den Karlsruher SC lange zittern. "Es war ein geiles Zweitligaspiel. Die Atmosphäre mit Fans, Regen, Flutlicht – es hat alles gepasst", schwärmte Fußball-Lehrer Klauß. Mit neun Punkte nach fünf Spieltagen hat sich der einstige Bundesligist in das obere Tabellendrittel vorgearbeitet.

Davon kann der FC Ingolstadt derzeit nur träumen. Aber immerhin gelang dem Aufsteiger der erste Saisonsieg. Filip Bilbija (38.) und der eingewechselte Fatih Kaya (88.). ebneten den Weg zum 2:0 (1:0) über den SV Sandhausen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: