Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

HSV-Aufsichtsrat: Jansen-Rücktritt — Wüstenfeld neuer Vorsitzender

Überraschung in Hamburg  

Jansen nicht mehr HSV-Aufsichtsrats-Boss

01.12.2021, 08:10 Uhr | sid, t-online, Mey

HSV-Aufsichtsrat: Jansen-Rücktritt — Wüstenfeld neuer Vorsitzender. Ist nicht mehr Aufsichtsrats-Vorsitzender beim HSV: Marcell Jansen. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Ist nicht mehr Aufsichtsrats-Vorsitzender beim HSV: Marcell Jansen. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Marcell Jansen ist nicht mehr Aufsichtsrats-Vorsitzender beim Hamburger SV. Der Ex-Profi ist von seinem Amt zurückgetreten. Das gab der Sportverein am Dienstag bekannt.

Das ist eine Überraschung beim Zweitligisten Hamburger SVMarcell Jansen wird nicht mehr länger den Aufsichtsrat anführen. Der 36-Jährige gab seinen Rücktritt auf der Hauptversammlung bekannt. Jansen war seit dem 29. März 2020 Boss des Aufsichtsrats.

Der ehemalige Nationalspieler hat selbst den Vorschlag gemacht, sein Amt an Doktor Thomas Wüstefeld zu übergeben.

"Der HSV kann nur als Team funktionieren und darf niemals zur 'One-Man-Show' werden. Mit Thomas Wüstefeld haben wir die Position des Aufsichtsratsvorsitzenden mit unternehmerischer Erfahrung, Netzwerk und HSV-Herz hervorragend besetzt", sagte Jansen, der immer noch Präsident ist.

Der Medizin-Unternehmer Wüstefeld hatte erst vor wenigen Wochen rund fünf Prozent der Anteile der Hamburger SV Fußball AG von Investor Klaus-Michael Kühne erworben.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: