• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • 2. Liga: Rückschlag für St. Pauli – Hansa Rostocks Siegesserie hält


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextTV-Star spricht über Tod seiner SchwesterSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Rückschlag für St. Pauli – Hansas Siegesserie hält

Von t-online, sid, anb

Aktualisiert am 02.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Daniel-Kofi Kyereh: St. Paulis Offensivspieler schreit seinen Frust raus.
Daniel-Kofi Kyereh: St. Paulis Offensivspieler schreit seinen Frust raus. (Quelle: Danny Gohlke/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Zweitliga-Spiel zwischen Hansa Rostock und dem FC St. Pauli zählt zu den brisantesten Partien der Liga – allerdings nicht nur wegen der verfeindeten Fanlager. Denn für beide geht es auch sportlich um viel.

Nichts war es mit der Rückeroberung der Tabellenspitze in der 2. Bundesliga: Der FC St. Pauli verlor am Samstagabend mit 0:1 bei Hansa Rostock. Dem Tor von Nico Neidhart (59.) hatten die Hamburger nichts entgegenzusetzen.

Tabellenführer bleibt damit zunächst Darmstadt 98, die 3:1 gegen Holstein Kiel gewinnen konnten. Und Rostock? Hansa feierte den vierten Sieg in Folge und kann sich so langsam aber sicher aller Abstiegssorgen entledigen.

So lief das Spiel

Die Rostocker jubelten schon in der dritten Minute: Simon Rhein traf im Nachschuss zum vermeintlichen 1:0. Doch Schiedsrichter Benjamin Brand schaute sich den Zweikampf zuvor von John Verhoek noch einmal an und entschied auf Foul. Kurz vor der Pause verhinderte St. Paulis Keeper Nikola Vasilj mit einer Glanzparade nach einem abgefälschten Schuss von Neidhart die Hansa-Führung (40.).

Nach einer Hereingabe von Calogero Rizzuto kam der Hamburger Torwart nicht an den Ball, Neidhart drückte ihn über die Linie. Hansa war zu diesem Zeitpunkt die aktivere Mannschaft, die Führung verdient. Die Gäste verstärkten danach ihre Angriffsbemühungen und kamen zu einigen Chancen.

Nico Neidhart (59.) erzielte dann das entscheidende Tor für die Rostocker, die nach ihrem vierten Sieg in Folge den Klassenerhalt so gut wie sicher haben. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt inzwischen neun Punkte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Doppelter Geldregen für den HSV
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
FC St. PauliHansa RostockHolstein KielRostockSV Darmstadt 98
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website