t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSport2. Bundesliga

Nach Impfpass-Skandal: Markus Anfang soll Dynamo Dresden übernehmen


Nach Impfpass-Skandal
Markus Anfang wohl vor Rückkehr in den Profifußball

Von t-online, dsl

08.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Markus Anfang: Der frühere Werder-Coach steht nach seinem Impfpass-Skandal vor der Rückkehr in den Profifußball.Vergrößern des BildesMarkus Anfang: Der frühere Werder-Coach steht nach seinem Impfpass-Skandal vor der Rückkehr in den Profifußball. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Ein gefälschter Impfpass kostete Markus Anfang seinen Job bei Werder Bremen und seinen guten Ruf. Gut sieben Monate nach dem Skandal steht der Trainer einem Medienbericht zufolge vor einem Job-Comeback.

Markus Anfang wird Cheftrainer des Zweitliga-Absteigers Dynamo Dresden. Das zumindest berichtet die "Bild". Demnach unterschreibt der 47-Jährige einen Zweijahresvertrag bei den Sachsen. Für Anfang ist es der erste Job seit seinem Impfpass-Skandal im Herbst 2021.

Anfang hatte sich ein gefälschtes Impfzertifikat besorgt, um die von der DFL vorgeschriebenen täglichen Corona-Testungen zu umgehen. Dem Bremer Gesundheitsamt fielen jedoch Unregelmäßigkeiten auf. Dem Dokument zufolge sei Anfang etwa in Köln geimpft worden, obwohl er zeitgleich bei einer Partie von Werder Bremen auf der Trainerbank saß.

Infolge musste Anfang als Trainer der Hanseaten zurücktreten und wurde unter anderem vom DFB-Sportgericht zu einem Jahr Arbeitsverbot verurteilt. Da die Sperre ab dem 10. Juni auf Bewährung ausgesetzt wird, kann Anfang das Traineramt der in die Drittklassigkeit abgestürzten Dresdner übernehmen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website