Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

DFL: Hopfen-Nachfolge vorerst geklärt – Hellman und Leki übernehmen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextBaerbock witzelt über Leoparden-KostümSymbolbild für einen TextTaschendieb scheitert an Sky-ExpertinSymbolbild für einen TextDrei weitere Bayern-Stars fallen aus
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Hopfen-Nachfolge bei der DFL vorerst geklärt

Von t-online
Aktualisiert am 08.12.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 1013949243
Donata Hopfen war von Januar bis Dezember 2022 Chefin der DFL, legte ihr Amt vorzeitig nieder. (Quelle: IMAGO/Revierfoto)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die DFL wird künftig von einer Doppelspitze geführt – zumindest interimsweise. Das verkündete der Ligaverband am Donnerstag, nachdem zuvor das Aus von Donata Hopfen bekannt wurde.

Nach der Trennung von Geschäftsführerin Donata Hopfen hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Nachfolge geregelt.

Eintracht Frankfurts Vorstandssprecher Axel Hellmann und Oliver Leki, Finanzvorstand des SC Freiburg, werden für eine Übergangszeit bis zum Sommer 2023 eine Doppelspitze bilden. Dies erklärte DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke am Donnerstag auf einer PK. Der Aufsichtsrat habe bereits am Mittwoch die Nachfolge einstimmig entschieden.

Der 51 Jahre alte Hellmann war im August erstmals ins DFL-Präsidium gewählt worden. Der 49 Jahre alte Leki sitzt seit 2019 im Aufsichtsrat der DFL. Beide haben sich durch eine erfolgreiche Arbeit in ihren Vereinen für die vakante Führungsposition empfohlen. Diese Übergangslösung aus den eigenen Reihen soll der DFL die benötigte Zeit bei der Suche nach einer neuen starken Führungsfigur geben.

Oliver Leki: Er übernimmt mit Axel Hellmann vorerst den Posten von Donata Hopfen.
Oliver Leki: Er übernimmt mit Axel Hellmann vorerst den Posten von Donata Hopfen. (Quelle: Pressefoto Rudel/Robin Rudel via www.imago-images.de)

"Hat mich seit Wochen berührt"

Watzke äußerte sich dazu auch ausführlich zum Abschied von Hopfen: "Ich muss ehrlich sagen, dass mich dieses Thema schon seit Wochen und Monaten sehr berührt hat, weil so eine Trennung – auch wenn sie einvernehmlich erfolgt – immer Spuren hinterlässt." Und weiter: "Wir beide haben in der ganzen Zeit sehr vertrauensvoll zusammengearbeitet. Aber wir haben schon auch festgestellt, dass es da unterschiedliche Vorstellungen gibt, und nun ist es zu dieser Entscheidung gekommen. Wir haben noch einmal telefoniert und dabei festgehalten, dass wir ohne Friktionen auseinandergehen." Watzke betonte danach erneut, "dass wir im Guten auseinandergehen."

Die DFL hatte bereits zuvor die vorzeitige Auflösung von Hopfens ursprünglich bis Ende 2024 gültigen Vertrages damit begründet, dass es "unterschiedliche Vorstellungen über die weitere strategische Ausrichtung der Gesellschaft" gegeben habe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mitteilung der DFL
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Salihamidzic reagiert auf umstrittenes Neuer-Interview
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
DFLEintracht FrankfurtSC Freiburg
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website