HomeSportBundesliga

Dortmund gerüstet für die Wochen der Wahrheit?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Subotic verletzt , Götze umworben, aber BVB dennoch auf Kurs

Von dpa, t-online
05.11.2011Lesedauer: 3 Min.
Neven Subotic nach dem Foul von Kyrgiakos schwer gezeichnet.
Neven Subotic nach dem Foul von Kyrgiakos schwer gezeichnet. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Langsam aber sicher kommt der Meister ins Rollen. Der jüngste 5:1-Triumpf gegen den VfL Wolfsburg am 12. Bundesliga-Spieltag war erneut Ausdruck der wiedergefundenen Stärke der Schwarz-Gelben. Rechtzeitig vor dem Gipfeltreffen in der Münchner Allianz Arena gegen den FC Bayern hat Borussia Dortmund Fahrt aufgenommen. Allerdings trübt die schwere Verletzung von Neven Subotic die Freude und nicht endende Wechselgerüchte um Mario Götze sorgen für Unruhe.

Subotic erlitt gegen die Wölfe einen Mittelgesichtsbruch und fällt sechs Wochen aus. Dies gab BVB-Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz nach dem Spiel offiziell bekannt. Subotic musste zur Halbzeit ausgewechselt werden und wurde noch am selben Abend operiert. Dabei wurden dem BVB-Profi drei Platten im Oberkiefer und in der Augenhöhle eingesetzt. Die Blessur hatte der Serbe durch einen Ellbogencheck des Griechen Sotirios Kyrgiakos erlitten. "Das wirft einen Schatten auf diesen großen Tag", klagte der Dortmunder Fußball-Lehrer.

Starker Ersatz für Subotic

Zwar muss Klopp in den nächsten Wochen auf seinen etatmäßigen rechten Innenverteidiger verzichten, aber mit Felipe Santana steht für die Wochen der Wahrheit mehr als nur ein Ersatz parat. Nach der Länderspielpause geht es für die Borussia nämlich ans Eingemachte. Drei absolute Hammer-Spiele innerhalb von acht Tagen warten auf den Meister.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

In der Liga ist man am 19. November zu Gast in München, bevor man zu Hause den Erzrivalen FC Schalke 04 zum Ruhrpott-Derby empfängt. Dazwischen kämpfen Götze und Co. in der Champions League bei Arsenal London um die letzte Chance, doch noch die K.o.-Runde in der Königsklasse zu erreichen. Da trifft es sich gut, dass der letztjährige Liga-Champion nach Startschwierigkeiten endlich wieder zu alter Form gefunden hat.

Tolle Bilanz aus den letzten sechs Spielen

Fünf Siege, ein Remis, 16 Punkte: So lautet die Bilanz aus den letzten sechs Bundesliga-Partien. Zum Vergleich. Aus den ersten sechs Saison-Spielen holte man nur sieben Pünktchen. Sollten die Bayern, die für den Rest der Hinrunde auf ihren Spielmacher Bastian Schweinsteiger verzichten müssen, in Augsburg verlieren, könnte der BVB mit einem Sieg in der Allianz Arena am 13. Spieltag sogar die Tabellenspitze erklimmen. "Wir geben derzeit richtig Gas und werden versuchen, die Bayern zu ärgern", sagte Mittelfeldspieler Moritz Leitner voller Vorfreude.

Gespannt darf man sein, wie Dortmund mit der gestiegenen Erwartungshaltung und dem ewigen Trubel um Supertalent Götze zukünftig umgehen wird. Zuletzt sorgten Aussagen des 19-Jährigen in einem Interview für Wirbel, als er ein klares Bekenntnis zu Dortmund verweigerte ("Grundsätzlich kann und will ich nichts ausschließen."). Zwar sprach Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sofort ein Machtwort und erinnerte an Götzes Vertrag bis 2014, doch die Aussagen des Mittelfeldspielers scheinen bei der Konkurrenz auf offene Ohren gestoßen zu sein.

Götze-Nachfolger bereits gesichtet

Am Rande der Partie gegen den VfL Wolfsburg wurde heftig über die Meldung der "Daily Mail" diskutiert. Angeblich soll hat Arsenal-Coach Arsene Wenger seinen Bossen klar gemacht haben, dass die Götze-Verpflichtung oberste Priorität besitze. Mehr als 30 Millionen Euro will der Klub aus der Premier League angeblich bieten. Mit dem 17-jährigen Leonardo Bittencourt von Energie Cottbus hat der BVB bereits einen Nachfolger im Visier.

Doch vor dem Duell gegen den FC Bayern dürfte auch der Rekordmeister wieder ein Thema sein. "Ein Spieler wie Götze würde sehr gut zu Bayern passen", sagte Uli Hoeneß bereits über den Jung-Nationalspieler. Dieser wiederum antwortete darauf artig: "Das zeigt meinen Stellenwert. Und es ehrt mich natürlich, wenn ein großer Klub wie Bayern München Interesse an mir hat. Grundsätzlich kann und will ich nichts ausschließen." Ein Dementi klingt anders.

Weit weit ist der Reifeprozess?

In der Saison eins nach dem Gipfelsturm weht den BVB an vielen Fronten ein rauer Wind entgegen. Doch der Meister hat trotzdem zurück in die Erfolgsspur gefunden. Ein klares Zeichen für einen erfolgreichen Reifeprozess. "Wir sind in der Spitzengruppe dabei, damit fühlen wir uns sehr wohl", sagte Klopp. Man darf gespannt sein, ob seine Mannschaft auch den nächsten Schritt geht und bereits soweit ist, drei Top-Spiele in so kurzer Zeit erfolgreich zu absolvieren. Das war bisher eher die Domäne des FC Bayern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
BVBFC Schalke 04Jürgen KloppMario GötzeNeven SuboticVfL Wolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website