Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportBundesliga

Subotic will Entschuldigung von Kyrgiakos nicht annehmen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRakete in Südkorea explodiertSymbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtestenSymbolbild für einen TextTrump zieht vor Oberstes GerichtSymbolbild für einen TextJunge Frau tot in Fluss gefundenSymbolbild für einen TextBayer verliert – Trainer vor dem Aus?Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextWilliam zollt Queen emotionalen TributSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextLkw brennt – A45 dichtSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Subotic: "Ein einfaches Sorry reicht nicht"

Von t-online
09.11.2011Lesedauer: 1 Min.
Fällt für den Rest der Hinrunde aus: Neven Subotic
Fällt für den Rest der Hinrunde aus: Neven Subotic (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dortmunds Neven Subotic will die Entschuldigung des Wolfsburgers Sotirios Kyrgiakos per SMS nach dessen brutalen Foul am Serben nicht annehmen. "Ich denke, dass es nach so einer Aktion nicht mit einem einfachen Sorry per SMS getan ist. Ich trage jetzt auch in aller Härte die Konsequenzen", sagte Subotic in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Kyrgiakos hatte im Spiel Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg (5:1) Subotic bei einer Strafraumszene mit einem Ellbogencheck voll im Gesicht getroffen. Dabei zog sich der 22-Jährige ein dick geschwollenes Auge und einen Mittelgesichtsbruch zu. In einer Operation mussten Subotic drei Platten im Gesicht eingesetzt werden, um die Brüche zu richten. Am Dienstagabend wurde er aus der Klinik entlassen.

War es Absicht?

Der BVB-Spieler unterstellte Kyrgiakos sogar indirekt Absicht. Es sei völlig unnötig gewesen, den Ellbogen derart ruckartig auszufahren. "Da muss einem schon bewusst sein, was passieren kann. Ich habe Glück gehabt, dass meinem Auge nichts Schlimmeres passiert ist."

Subotic will im Januar wieder auflaufen

Nun muss Subotic eine längere Zwangspause einlegen. Wann er wieder auflaufen kann, ist noch unklar. "Die Hinrunde habe ich abgehakt. Realistisch ist, dass ich im Januar wieder voll einsteigen kann. Hoffentlich."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bestnote für diesen Top-Spieler – und Bayerns Boss
Julian Buhl, München
BVBNeven SuboticSMSVfL Wolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website