Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Javi Martinez drängt in die Startelf

Nach erfolgreicher OP  

Martinez drängt in die Startelf

22.10.2013, 09:12 Uhr | t-online.de

FC Bayern München: Javi Martinez drängt in die Startelf. Bayerns Javi Martinez will nach langer Verletzung wieder angreifen. (Quelle: imago/Action Pictures)

Bayerns Javi Martinez will nach langer Verletzung wieder angreifen. (Quelle: imago/Action Pictures)

Javi Martinez ist zurück. Nach seiner OP und den darauf folgenden sieben Wochen Pause ist der 40-Millionen-Mann des FC Bayern wieder gut gelaunt ins Mannschaftstraining eingestiegen. Nach der Einheit am Sonntag fuhr der Spanier mit einem Golfwagen unter dem Gejohle der Fans quer über den Platz, um gemeinsam mit David Alaba die zahlreichen Autogrammwünsche zu erfüllen.

Doch während seiner Genesungszeit ist beim Rekordmeister einiges passiert. Star-Trainer Pep Guardiola hat den Bayern seinen Stempel aufgesetzt - und das gewaltig: Kapitän Philipp Lahm spielt mittlerweile überragend auf der Sechs. Und in der Innenverteidigung sind derzeit Dante und Jerome Boateng gesetzt. Wo bleibt da noch Platz für Martinez?

Hauptsache, ich bin einer der Elf

Mit Lahm als Konkurrent für die Position im defensiven Mittelfeld hatte Martinez nicht gerechnet. "Das war auch eine Überraschung für mich. Aber das ist Pep, es gefällt ihm, die Spieler auf verschiedensten Positionen spielen zu lassen. Und Lahm macht das sehr gut. Die Mannschaft spielt immer besser, man erkennt die Handschrift des Trainers immer mehr", sagte Bayerns Nummer 8 dem "kicker".

Doch Martinez wäre nicht der Kämpfer, der er ist, wenn er jetzt klein bei geben würde. Über Monate hatte der Spanier unter anhaltenden Adduktorenschmerzen gespielt. Und auch jetzt zeigt der 1,90-Meter-Mann Kämpferqualitäten. Selbstbewusst drängt er in die Startelf: "Wo mich der Trainer hinstellt, ist egal. Angriff oder Verteidigung - Hauptsache, ich bin einer der Elf. Ich kann beides, Abwehr und defensives Mittelfeld."

In der Bundesliga bislang ungeschlagen

Einen Anspruch auf eine bestimmte Position vermeidet er. "Wir sprechen von der besten Mannschaft der Welt, da muss man zufrieden sein, egal, welchen Platz man in der Startelf bekommt", sagte Martinez.

Für Guardiola spielt er immer noch eine große Rolle, weiß er doch um die Vielseitigkeit des Spaniers: "Javi kann überall spielen, in der Innenverteidigung, auf der Sechs allein oder auf der Doppel-Sechs. Gegen Chelsea (im europäischen Supercup, Anm. d. Redaktion) hat er wie ein Stürmer gespielt. Ich bin froh, dass wir ihn haben."

Geduld und viel Training

Das Pilsen-Spiel in der Champions League kommt für Martinez noch zu früh, doch der 25-Jährige wird sich nicht lange mit der Bank begnügen. "Ich habe das Training genossen, jetzt hoffe ich, der Mannschaft so schnell wie möglich wieder helfen zu können. Aber ich brauche noch etwas Geduld und viel, viel Training."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: