HomeSportBundesliga

"Kicker": Eintracht Frankfurt holt Armin Veh zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLuxusjacht von Oligarchen versteigertSymbolbild für einen TextBericht: Sniper "Wali" in der UkraineSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklarSymbolbild für einen TextNL: Bundesliga-Stars steigen abSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": DSDS-Star dabei?Symbolbild für einen TextTransferpanne um Bayern-LeihgabeSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextGwyneth Paltrow teilt Nacktfoto zum 50.Symbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Medien: Armin Veh wird neuer Eintracht-Trainer

Von sid, t-online
Aktualisiert am 12.06.2015Lesedauer: 1 Min.
Trainer Armin Veh kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück.
Trainer Armin Veh kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück. (Quelle: Avanti/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Armin Veh

"Es ist noch keine Entscheidung gefallen", ließ der Klub kurz und knapp ausrichten. Doch es läuft alles auf eine Rückkehr hinaus.

Zuvor waren Tayfun Korkut (Ex-Hannover), Sascha Lewandowski (Nachwuchs Leverkusen) und Andre Breitenreiter (SC Paderborn) bei der Eintracht gehandelt worden.


Foto-Show: Die Legenden der Eintracht

Oka Nikolov: Der ewige Oka ist eine lebende Legende. Von 1991 bis 2013 im Verein, stets unterschätzt, am Ende aber doch (fast) immer die Nummer eins. Egal, wer ihm seinen Platz im Tor streitig machte, Nikolov setzte sich durch. Nach einem Abstecher in die USA wirkt er mittlerweile bei der Eintracht-Fußballschule mit.
Uwe Bein: Regisseur der legendären Beinahe-Meistermannschaft, die in der Saison 1991/92 zwar Fußball 2000 spielte, aber am letzten Spieltag in einer dramatischen Partie gegen Rostock den Titel verspielte. Seine Spezialität: der tödliche Pass. Was macht er heute? Fußballschulen betreiben.
+13

Erst Trainer, dann Vorstand?

Bei den Frankfurtern hatte Trainer Thomas Schaaf nach dem Ende der Saison das Handtuch geworfen, nachdem es in der Rückrunde immer wieder interne Querelen gegeben hatte. Veh gilt auch als möglicher Nachfolger von Bruchhagen. Der 66 Jahre alte Bruchhagen wird sein Amt nach dem Ende der kommenden Saison aufgeben. Laut "kicker" könnte Veh ihn ab 2016 im Vorstand beerben.

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte

Veh hatte sich 2014 trotz einer erfolgreichen Zeit mit einer Europa-League-Teilnahme von der Eintracht verabschiedet. Damals hatte er erklärt, dass er von der sportlichen Perspektive nicht überzeugt sei. "Sie versuchen hier alles und machen auch alles, um die Eintracht in der Liga zu etablieren. Aber es sind einfach auch Grenzen da. Und das sind nicht unbedingt meine Ziele", hatte Veh erklärt.

Veh hatte im Sommer 2014 beim VfB Stuttgart angeheuert, war aber nach einer missratenen Saisonstart zurückgetreten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Langeweile" – Manager stichelt gegen Hoeneß
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Armin VehEintracht FrankfurtSC PaderbornThomas Schaaf
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website