Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Kevin-Prince Boateng liegt FC Schalke 04 weiter auf der Tasche

Berater bestätigt  

Kevin-Prince Boateng bleibt beim FC Schalke 04

10.09.2015, 09:40 Uhr | t-online.de

Kevin-Prince Boateng liegt FC Schalke 04 weiter auf der Tasche. Kevin-Prince Boateng wird mindestens bis zum Winzer beim FC Schalke 04 bleiben. (Quelle: imago images/Revierfoto)

Kevin-Prince Boateng wird mindestens bis zum Winzer beim FC Schalke 04 bleiben. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Die Verantwortlichen des FC Schalke 04 hofften bis zuletzt, noch einen Abnehmer für Kevin-Prince Boateng zu finden. Jetzt hat der Berater des Mittelfeldspielers ein Machtwort gesprochen. "Er wird auf Schalke bleiben", bestätigte Edoardo Crnjar der "Bild"-Zeitung.

Zuletzt hatte Boateng mit dem Schweizer Klub FC Sion verhandelt. Eine Übereinkunft scheiterte, weil Sion den 28-Jährigen nur ausleihen wollte und zudem darauf pochte, dass die Königsblauen einen großen Teil des Gehalts weiter zahlen. "Deshalb ist der Wechsel geplatzt. Wir machen nicht alles mit", hatte S04-Sportvorstand Horst Heldt der "Bild"-Zeitung Ende August bestätigt.

Zuvor war ein bereits als fast sicher geltender Wechsel zu Sporting Lissabon noch geplatzt. Meldungen, Boateng sei bei den Portugiesen durch den Medizincheck gefallen, hatten die Verantwortlichen des S04 dementiert. Ein Transfer nach Saudi-Arabien zu Al-Ittihad Dschidda scheiterte ebenfalls trotz fortgeschrittener Verhandlungen.

Schalke bleiben nicht viele Optionen

Der umstrittene Profi steht noch bis 2016 auf Schalke unter Vertrag. Sein Grundgehalt soll bei rund fünf Millionen Euro liegen. Deshalb waren die Schalker Bosse um Heldt bestrebt, den Großverdiener von der Lohnliste zu bekommen.

Nach dem Machtwort des Beraters bleiben nicht viele Optionen. Die Knappen könnten eine Vertragsaufhebung anstreben, verbunden mit einer Abfindung für Boateng, müssten dann aber auf eine Ablöse verzichten. Zudem besteht die Chance, dass der Mittelfeldmann einen neuen Verein in einem Land findet, in dem das Transferfenster noch geöffnet ist. Wie etwa in den Vereinigten Arabischen Emiraten (21. September) oder in Katar (30. September). Oder aber die Verantwortlichen versuchen, den 28-Jährigen im Winter zu verkaufen. So oder so: Die Personalie Kevin-Prince Boateng wird beim Ruhrpott-Klub weiterhin Thema sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal