Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Arsenal-Legende giftet gegen BVB-Trainer Bosz

Falsches Spiel?  

Arsenal-Legende giftet gegen BVB-Trainer Bosz

05.07.2017, 14:22 Uhr | flo, t-online.de

Arsenal-Legende giftet gegen BVB-Trainer Bosz. Peter Bosz und Dennis Bergkamp arbeiteten bei Ajax Amsterdam zusammen. (Quelle: imago images/VI Images)

Peter Bosz und Dennis Bergkamp arbeiteten bei Ajax Amsterdam zusammen. (Quelle: VI Images/imago images)

Am Freitag nimmt der neue Trainer von Borussia Dortmund seine Arbeit auf. Doch vor dem Trainingsauftakt gibt es für Peter Bosz noch mal richtig Ärger! Sein Ex-Verein Ajax Amsterdam tritt nach – und das nicht zu knapp. Der frühere Weltstar und die Arsenal-Legende Dennis Bergkamp ist heute im technischen Stab beim Europa-League-Finalisten und wirft Bosz falsches Spiel vor.

Gegenüber "Voetbal International" sagte Bergkamp: "An einem Tag ziehst du in den Verhandlungen mit Ajax die Zügel an, am nächsten kommt das Interesse eines europäischen Spitzenvereins um die Ecke. Das ist für mich ein bisschen viel Zufall auf einmal. Die beiden Dinge kann man nicht losgelöst voneinander betrachten. Da werden Spielchen gespielt."

Bergkamp: "Das macht mich wütend"

Bosz hatte als Grund für seinen Abschied auch Differenzen über die sportliche Ausrichtung angegeben, was Bergkampf auf die Palme brachte. "Wenn plötzlich inhaltliche Diskussionen im Nachhinein als unüberbrückbare Differenzen dargestellt werden, dann macht mich das wütend. Auch weil mir das nie so gesagt worden ist." 

Bosz' Version der Geschichte war in den Niederlanden ein Riesenthema. Bergkamp: "Als ob eine Bombe explodiert wäre, der pure Wahnsinn. Ich bin inzwischen wieder ruhig und habe meine Emotionen im Griff. Aber es ist so ungerecht, wie das gelaufen ist."

Als Aktiver spielte Bergkamp für die Spitzenklubs Ajax Amsterdam, Inter Mailand und FC Arsenal, weshalb er den Schritt in eine größere Liga nachvollziehen kann – die Art und Weise aber nicht: "Ich weiß, dass es sein Ziel war, irgendwann in der Bundesliga zu arbeiten. Logisch, dass du zuschlägst, wenn sich einer der größten Klubs meldet. Aber für die Gründe des Vereinswechsels, die ich gelesen habe, habe ich kein Verständnis."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal