Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

VfB Stuttgart: Benjamin Pavard über Gerüchte um seinen Bayern-Wechsel

Stuttgarts begehrter Weltmeister  

Pavard äußert sich zu einem möglichen Bayern-Wechsel

06.09.2018, 09:56 Uhr | gh, t-online.de

VfB Stuttgart: Benjamin Pavard über Gerüchte um seinen Bayern-Wechsel . Benjamin Pavard: Stuttgarts Innenverteidiger hat spätestens mit tollen Leistungen bei der WM auf sich aufmerksam gemacht. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Benjamin Pavard: Stuttgarts Innenverteidiger hat spätestens mit tollen Leistungen bei der WM auf sich aufmerksam gemacht. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Vor dem Länderspiel gegen Deutschland bezieht Stuttgarts französischer Innenverteidiger zu den Spekulationen um eine angebliche Transfervereinbarung mit dem FC Bayern Stellung – und trifft eine überraschende Aussage.

Seit mehreren kursieren Gerüchte, dass Benjamin Pavard bereits eine Vereinbarung mit dem FC Bayern über einen Wechsel zur kommenden Saison getroffen habe. Jetzt hat Stuttgarts Innenverteidiger Stellung bezogen, mit deutlichen Worten.

"Ich habe nirgendwo unterschrieben"

"Es sind Journalisten, die sagen, dass ich schon bei Bayern unterschrieben habe. Doch ich bin in Stuttgart und dort geht es mir gut. Ich habe nirgendwo unterschrieben", sagte der 22-jährige Weltmeister der französischen "L'Équipe".

Pavard hat beim VfB noch einen Vertrag bis 2021, kann den Verein aber aufgrund einer Ausstiegsklausel für ein festgeschriebene Ablösesumme von 35 Millionen Euro bereits 2019 verlassen. 

Verlässt Pavard die Bundesliga?

Aber anscheinend ist auch ein Wechsel zu einem europäischen Top-Klub eine Option für den Franzosen. Pavard: "Mein Karriereplan sah es immer vor, noch ein Jahr in Deutschland zu bleiben. Ich bin hier in einem sehr großen Verein mit fantastischen Fans. Dieser Klub ist eine Familie, das ist das was ich brauche.“


Aber es ist eher unwahrscheinlich, dass Pavard auch noch in der Saison 2019/20 für den VfB Stuttgart spielen wird. Einen Mann mit diesen Fähigkeiten und einer relativ überschaulichen Ablöse lassen sich die großen Vereine Europas sicher nicht entgehen. Auch die Bayern werden sich um den Innenverteidiger bemühen.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal