Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern – Heftige Kritik an Medien: "Unverschämt und respektlos"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Ski-Weltmeister von Lawine getötetSymbolbild für einen TextAldi Nord: Erben haben sich geeinigtSymbolbild für einen TextJanuar-Wetter besorgt MeteorologenSymbolbild für einen TextHockey-Weltmeister unter Jubel empfangenSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für einen TextGaleria-Mitarbeiter: bittere NeuigkeitenSymbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextEx-BVB-Star zurück in der BundesligaSymbolbild für einen TextPopstar heiratet 31 Jahre jüngeres ModelSymbolbild für einen TextDschungel: Fans sorgen sich um CosimoSymbolbild für einen TextKatzenberger sauer auf "Arschkriecher"Symbolbild für einen Watson TeaserRTL: Fans lachen über TV-Panne bei IBESSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bayern-Bosse: Beispielloser Rundumschlag gegen Medien

Von t-online, ak, gh

Aktualisiert am 20.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Hasan Salihamidzic,Uli Hoeness und Karl-Heinz Rummenigge (v. r.): Bayerns Führungstrio hat eine denkwürdige Pressekonferenz gegeben (Archivfoto).
Hasan Salihamidzic,Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge (v. r.): Bayerns Führungstrio hat eine denkwürdige Pressekonferenz gegeben (Archivfoto). (Quelle: ActionPictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bayern-Führungsetage hat eine denkwürdige Pressekonferenz gegeben. Nach der Medienrunde mit Trainer Niko Kovac betraten Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic gemeinsam das Podium im Presseraum an der Säbener Straße

Die Bosse von Bayern München haben mit einer heftigen Medienschelte für Aufsehen gesorgt. "Heute ist ein wichtiger Tag für den FC Bayern, weil wir ihnen mitteilen, dass wir uns das nicht mehr gefallen lassen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Vereinspräsident Uli Hoeneß und Sportdirektor Hasan Salihamidzic.


Die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters reagierten auf jüngste Berichte, die "hämisch und polemisch" gewesen seien, sagte Rummenigge. "Das ist eine Frechheit", ergänzte Hoeneß und kündigte an: "Wir werden keine respektlose Berichterstattung weiterhin akzeptieren."

Hier noch einmal wichtige Aussagen der Bayern-Bosse:

Rummenigge:

"Es ist ein wichtiger Tag für den FC Bayern, weil wir ihnen mitteilen werden, dass wir uns das nicht mehr gefallen lassen. Wir werden uns diese herabwürdigende, hämische Berichterstattung nicht mehr bieten lassen."

"Mit dem heutigen Tag werden wir unsere Spieler, Trainer und den Klub schützen."

"Ich möchte an Artikel eins des Grundgesetzes erinnern. Da heißt es, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Was ich über Manuel Neuer lesen musste – da fehlen mir jegliche Worte."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Über Werte wie Würde und Anstand scheint man sich keine Gedanken zu machen. Das gilt für Medien und Experten – insbesondere für die, die schon mal bei diesem Klub gespielt haben."

"Falsche Fakten werden kontinuierlich verkauft, insbesondere von gewissen Verlagen."

Hoeneß:

"Dieser Verein wird in der Öffentlichkeit eine Einheit darstellen, wie sie das lange nicht erlebt haben."

"Das ist eine Frechheit. Wir werden keine respektlose Berichterstattung weiterhin akzeptieren."

Salihamidzic:

"Wir haben einen richtig guten Start gehabt, dann kam – zugegeben – der Leistungsabfall. Unsere Spieler gehen selber kritisch damit um. Die Arbeit eines ganzen Klubs dann sofort infrage zu stellen – das geht gar nicht. Das war unverschämt und respektlos – ich war schockiert."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Wir werden uns dagegen wehren, Ich werde unsere Spieler verteidigen, aber richtig."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressekonferenz des FC Bayern
  • Twitter-Profil des FC Bayern
  • Mitteilung des FC Bayern
  • Mit Material der dpa und sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Er könnte ein großes Problem der Bayern lösen
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
FC Bayern MünchenKarl-Heinz RummeniggeNiko KovacUli Hoeneß
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website