Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Neuer Manager beim FC Schalke 04? Klaus Allofs äußert sich zu Gerüchten


Kritik an Heidel bei S04 wächst  

Neuer Schalke-Manager? Allofs spricht über Gerüchte

18.02.2019, 17:31 Uhr | sid

Neuer Manager beim FC Schalke 04? Klaus Allofs äußert sich zu Gerüchten. Überlegt sich den nächsten Schritt: Wolfsburgs Ex-Manager Klaus Allofs. (Quelle: imago/Rust)

Überlegt sich den nächsten Schritt: Wolfsburgs Ex-Manager Klaus Allofs. (Quelle: Rust/imago)

Bahnt sich da eine spektakuläre Personalie an? Klaus Allofs äußert sich zu Spekulationen rund um den FC Schalke 04 – dort könnte die Krise bald ein prominentes Opfer fordern.

Der langjährige Bundesliga-Manager Klaus Allofs hat Interesse an einem Engagement beim kriselnden Fußball-Vizemeister Schalke 04 signalisiert. "Gegen Spekulation kann ich nichts machen", sagte der 62-Jährige im Gespräch mit den Zeitungen der Funke-Mediengruppe: "Das ist kein Dementi in dem Sinne, dass ja bekannt ist, dass ich nach meiner Zeit in Wolfsburg gerne wieder in der Bundesliga arbeiten möchte. Deswegen bin ich aufmerksam, wenn sich was tut."

Auf die Nachfrage, ob sich denn Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies schon bei ihm gemeldet habe, erklärte Allofs: "Wenn das so wäre, würde ich es natürlich nicht sagen."

Heidel hat seine eigene Zukunft infrage gestellt

Bei den Königsblauen, die in der Bundesliga auf Rang 14 abgestürzt sind, ist Sportvorstand Christian Heidel wegen seiner Transferpolitik in die Kritik geraten. Im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" hatte er am Samstag überraschend seine Zukunft auf Schalke infrage gestellt.


Auf die Frage, ob er seinen im Juni 2020 endenden Vertrag erfüllen wolle, gab er die Antwort: "Natürlich, wenn die Gesamtgemengelage stimmt. Was wir brauchen, sind die notwendigen wirtschaftlichen Möglichkeiten, um an die Erfolge der Vergangenheit anzuknüpfen."

Seitdem wird über Heidels Abschied spekuliert. Ein möglicher Nachfolgekandidat soll Klaus Allofs, der vor allem als Manager bei Werder Bremen von 1999 bis 2012 große Erfolge (Double 2005 und Pokalsieg 2009) feierte, sein. Mit dem VfL Wolfsburg wurde der frühere Nationalspieler 2015 Vizemeister und ein Jahr später DFB-Pokalsieger. Auch der Leverkusener Jonas Boldt, der Bayer zum Saisonende verlassen wird, wurde ins Gespräch gebracht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Schnürhalbschuhe in trendigen Designs entdecken
bei BAUR
Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe