Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Diskussion um Referees: Schalke-Vorstand Peters für Ausgliederung der Schiedsrichter

Diskussion um Referees  

Schalke-Vorstand Peters für Ausgliederung der Schiedsrichter

08.05.2019, 09:16 Uhr | dpa

Diskussion um Referees: Schalke-Vorstand Peters für Ausgliederung der Schiedsrichter. Schalkes Vorstand Peter Peters schlägt eine Ausgliederung des Schiedsrichterwesens vor.

Schalkes Vorstand Peter Peters schlägt eine Ausgliederung des Schiedsrichterwesens vor. Foto: Guido Kirchner. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Schalke-Vorstandschef Peter Peters hat sich für eine Ausgliederung der Schiedsrichter aus der Organisationsstruktur des Deutschen Fußball-Bundes nach englischem Vorbild ausgesprochen.

"Das ist Thema in den Gesprächen mit dem DFB. Ich halte viel von dem Gedanken", sagte der Spitzenfunktionär der Deutschen Fußball Liga in einem Interview der "Sport Bild".

In England wird das Schiedsrichterwesen für die Premier League nicht vom nationalen Fußball-Verband organisiert. Zuletzt hatte es viel Kritik an den Leistungen der Bundesliga-Referees gegeben. Die Organisation der Schiedsrichter-Abteilung obliegt wie die Sportgerichtsbarkeit auch für den Profi-Fußball nicht der DFL, sondern dem DFB.

In der Diskussion um die umstrittene Handspiel-Regel hofft Peters auf eine rasche Besserung. "Jeder, der den Fußball liebt, spürt doch, dass die Regel der angeschossenen Hand so nicht passt. Die FIFA lässt die Schiedsrichter mit ihren Problemen allein", sagte Peters. Er forderte "Klarheit" durch das für Regeln zuständige International Football Association Board.

Am 1. Juni tritt eine Modifizierung der Handspielregel in Kraft, die gerade unabsichtliches Handspiel besser erläutern soll. Allerdings wird es auch weiterhin einen Interpretationsspielraum für die Referees geben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe