Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Schalke 04 – Hoffenheim-Trainer Schreuder: "Bisher stärkster Gegner, den wir hatten"

Hoffenheim-Coach über S04  

Schreuder: Schalke stärker als Bayern

21.10.2019, 12:04 Uhr | Mey, t-online.de

Schalke 04 – Hoffenheim-Trainer Schreuder: "Bisher stärkster Gegner, den wir hatten". Alfred Schreuder jubelt euphorisch: Seine TSG Hoffenheim gewann glücklich mit 2:0 gegen den FC Schalke 04. (Quelle: imago images/Michael Weber)

Alfred Schreuder jubelt euphorisch: Seine TSG Hoffenheim gewann glücklich mit 2:0 gegen den FC Schalke 04. (Quelle: Michael Weber/imago images)

Zum Abschluss des achten Spieltags gewann Hoffenheim mit 2:0 gegen S04. Über 60 Minuten waren es jedoch die Schalker, die das Spiel dominierten. TSG-Coach Schreuder fand deutliche Worte für die Leistung der Knappen.

Mit einem Sieg im Sonntagabendspiel hätte der FC Schalke 04 Tabellenführer werden können. Doch es kam anders: S04 verlor bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 2:0 – und das obwohl die Königsblauen das Spiel über 60 Minuten nach Belieben dominierten. "Das war heute nicht unser bestes Spiel", gab 1899-Trainer Alfred Schreuder trotz des Sieges zu.

Schalke verpasst Führung, TSG kontert

Schon zur Pause hätte die Mannschaft von David Wagner in Führung gehen müssen, doch die Knappen verpassten den Führungstreffer mehrfach aus aussichtsreicher Position. Im letzten Drittel des Spiels konterten die Kraichgauer Schalke dann eiskalt aus. Der eingewechselte Ihlas Bebou avancierte dabei zum Matchwinner, lag ein Tor vor und erzielte das andere selbst.

Freude bei der TSG Hoffenheim: Die Kraichgauer bejubeln ihren glücklichen Führungstreffer gegen Schalke 04. (Quelle: imago images/foto2press)Freude bei der TSG Hoffenheim: Die Kraichgauer bejubeln ihren glücklichen Führungstreffer gegen Schalke 04. (Quelle: foto2press/imago images)

Hoffenheim-Coach Schreuder zeigte sich nach dem Spiel stark beeindruckt vom Auftreten der Königsblauen: "Schalke ist bisher der stärkste Gegner, gegen den wir gespielt haben", so der 46-Jährige bei Sky nach dem Spiel. Eine überraschende Aussage des Niederländers, da die TSG vor der Länderspielpause beim Rekordmeister in München gespielt hatte. Dort gewannen die Kraichgauer mit 2:1 und fügten dem FC Bayern die erste Saisonniederlage zu.

Nach Düsseldorf-Coach Friedhelm Funkel ist Alfred Schreuder nun der zweite Trainer, der an diesem Wochenende gegen den FC Bayern stichelt. "In den letzten zwei Jahren stimmt es definitiv nicht mehr bei den Bayern", äußerte sich der 65-Jährige gegenüber der "Bild". Auch an diesem Wochenende konnte der Rekordmeister nicht gewinnen und verspielte in den letzten Minuten einen Sieg im Bayernduell gegen den FC Augsburg (2:2).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal