Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Champions League: Bayern ohne werdenden Vater Alaba nach Belgrad

Champions League  

Bayern ohne werdenden Vater Alaba nach Belgrad

25.11.2019, 11:59 Uhr | dpa

Champions League: Bayern ohne werdenden Vater Alaba nach Belgrad. David Alaba bedankt sich auf dem Spielfeld bei den Fans: Der werdende Vater bleibt in München während der FC Bayern in Belgrad ran muss. (Quelle: dpa/Federico Gambarini/Archivbild)

David Alaba bedankt sich auf dem Spielfeld bei den Fans: Der werdende Vater bleibt in München während der FC Bayern in Belgrad ran muss. (Quelle: Federico Gambarini/Archivbild/dpa)

Belgrad (dpa) - Der FC Bayern muss im vorletzten Champions-League-Gruppenspiel am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) bei Roter Stern Belgrad auf David Alaba verzichten.

Der österreichische Fußball-Nationalspieler bleibt in München, da seine Freundin und er die Geburt des gemeinsamen Kindes erwarten. Wie der FC Bayern vor dem Abflug weiter mitteilte, kann zudem Mittelfeldspieler Mickaël Cuisance krankheitsbedingt die Reise nicht antreten. Für den jüngst in der Innenverteidigung aufgebotenen Alaba dürfte neben Javi Martínez der frühere Nationalspieler Jérôme Boateng auflaufen, der zuletzt in der Bundesliga rot-gesperrt war.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal