Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Holt Borussia Dortmund Milot Rashica von Werder Bremen?

"Es gibt Interessenten"  

Holt der BVB ein Bundesliga-Juwel?

14.02.2020, 13:41 Uhr | dd, sid

BVB: Holt Borussia Dortmund Milot Rashica von Werder Bremen?. Top-Talent: Bremens Angreifer Milot Rashica. (Quelle: imago images/Nordphoto)

Top-Talent: Bremens Angreifer Milot Rashica. (Quelle: Nordphoto/imago images)

Borussia Dortmund könnte das nächste hoch eingeschätzte Talent an der Angel haben – zumindest, wenn es nach den Aussagen eines Beraters und ehemaligen Bundesligaspielers geht.

Schnappt sich Borussia Dortmund Milot Rashica? Der Angreifer von Werder Bremen gilt als Top-Talent, wird von vielen Klubs umworben – trotz Vertrags bis 2022 scheint ein vorzeitiger Abgang des 23-Jährigen wahrscheinlich. Sollte Werder sogar absteigen, ist ein Abschied fast sicher. Nun hat Ex-Bundesliga-Profi und Rashica-Berater Altin Lala im "Weser-Kurier" über die Zukunft des Kosovaren gesprochen – und die Spekulationen angeheizt: "Es gibt Interessenten und Gespräche gab es auch", sagte Lala. Man sei "auf alle Szenarien vorbereitet". 

Nachfolger von Sancho?

Rückt nun also der BVB wieder in den Fokus? Auch Klubs aus England sollen den Torjäger im Blick haben – den Schwarz-Gelben wurde schon 2019 Interesse an Rashica nachgesagt, ein ehemaliger Jugendtrainer des Offensivspielers aus dem Kosovo berichtete einem Radiosender, nach seinen Informationen würde Rashica im Sommer 2020 nach Dortmund wechseln – "als Nachfolger von Jadon Sancho, der vermutlich verkauft wird", sagte Ismet Munishi damals.

Lala hält sich nun noch bedeckt: "Ich nenne keine Namen." Rashica gab erst vor einer Woche im DFB-Pokal eine Visitenkarte Richtung BVB ab, als er beim 3:2-Sieg im Achtelfinale zum zwischenzeitlichen 3:1 traf. In bisher 20 Pflichtspielen der laufenden Saison erzielte Rashica zehn Tore und bereitete vier weitere Treffer vor.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal