Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Abrechnung mit Hertha BSC: Lothar Matthäus wirft Jürgen Klinsmann Egoismus vor

Nach Abrechnung  

Matthäus wirft Klinsmann Egoismus vor

27.02.2020, 14:02 Uhr | sid

Abrechnung mit Hertha BSC: Lothar Matthäus wirft Jürgen Klinsmann Egoismus vor. Findet Jürgen Klinsmanns Verhalten gegenüber Hertha BSC nicht in Ordnung: Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus. (Quelle: imago images/Pakusch)

Findet Jürgen Klinsmanns Verhalten gegenüber Hertha BSC nicht in Ordnung: Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus. (Quelle: Pakusch/imago images)

Mit seiner Abrechnung gegenüber Hertha BSC sorgte Jürgen Klinsmann wieder einmal für Aufregung. Nun äußerte sich Lothar Matthäus zu seinem ehemaligen Teamkollegen – und kann sein Verhalten nicht nachvollziehen.

Nach Jürgen Klinsmanns beispielloser Abrechnung mit dessen Ex-Klub Hertha BSC hat Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus seinem einstigen Mitspieler puren Egoismus vorgeworfen. "Zuerst kommt Jürgen, dann Jürgen, dann nochmal Jürgen und dann der Rest. Er sucht keine Schuld bei sich, sondern nur bei den anderen", sagte Matthäus bei Sky Sport News HD.

Matthäus: Name Klinsmann "tiefer gerutscht"

Das brisante Protokoll von Klinsmanns kurzer Zeit als Hertha-Trainer, das an die Öffentlichkeit gelangt war und für viel Aufregung gesorgt hatte, überraschte auch Matthäus. Früher sei Klinsmann "mit solchen Angelegenheiten anders umgegangen. Ich hatte immer das Gefühl, wenn Jürgen etwas übernimmt, dann zieht er es auch bis zum ausgemachten Zeitpunkt durch", so Matthäus.

Schon an Klinsmanns überraschendem Rücktritt vor zwei Wochen hatte Matthäus kein gutes Haar gelassen. "Wenn man nach zehn Wochen hinschmeißt, ist der Name Klinsmann bei manchen Vereinen sicher eine Schublade tiefer gerutscht", hatte der Sky-Experte damals gesagt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal