Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Hertha BSC: Matthäus lobt Lehmann-Deal – Häßler übt Kritik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextScholz greift in Berliner Wahlkampf einSymbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextDonald Trump: Wütender als je zuvorSymbolbild für einen Text2. Liga: FCK dreht TraditionsduellSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen TextMert A. in Rimini verhaftetSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Arroganz-Anfall verärgert ZuschauerSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Matthäus lobt Lehmann-Deal – Häßler übt Kritik

Von dpa
11.05.2020Lesedauer: 1 Min.
DFB-Legenden beim "Jahrhundertspiel" 2012: Lothar Matthäus und Thomas Häßler.
DFB-Legenden beim "Jahrhundertspiel" 2012: Lothar Matthäus und Thomas Häßler. (Quelle: MIS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit der Personalie Jens Lehmann hat Hertha BSC am Wochenende für einen Paukenschlag gesorgt. Für die Entscheidung erhält der Hauptstadtklub Lob – aber auch Kritik.

Die Berufung von Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann (50) zum Aufsichtsratsmitglied bei Hertha BSC hat unterschiedliche Reaktionen bei ehemaligen Fußball-Größen hervorgerufen. "Jens ist ein meinungsstarker Mann, der sich gerne durchsetzt. Er hat da fast ein wenig das Profil von Jürgen Klinsmann", sagte Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus der "Bild"-Zeitung.

Lehmann übernimmt beim Berliner Bundesligisten den nach Klinsmanns plötzlichem Abschied vakanten Posten im Kontrollgremium. "Er ist kein einfacher Typ und sehr geradlinig. Wenn man sich für ihn entscheidet, entscheidet man sich damit auch für eine gewisse Qualität", meinte Matthäus.

Ex-Weltmeister Thomas Häßler äußerte sich in der "Bild"-Zeitung hingegen enttäuscht über die Besetzung des Postens durch Herthas Investor Lars Windhorst. "Ich verstehe nicht, warum da wieder kein Berliner Junge mit Fußball-Sachverstand genommen wird – davon gibt es doch genug. Die würden Hertha mal gut zu Gesicht stehen", meinte der Berliner Häßler und sprach namentlich von Pierre Littbarski.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Chaos bei Hertha: Traditionsverein feuert Manager Bobic
  • Melanie Muschong
  • T-Online
Von Melanie Muschong, Alexander Kohne
  • David Digili
Von David Digili
DFBHertha BSCJens LehmannJürgen KlinsmannLothar Matthäus
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website