Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

TSG 1899 Hoffenheim: Präsident Hofmann stirbt an Leukämie-Erkrankung

Seit 1996 führte er den Verein  

Hoffenheim-Präsident stirbt nach schwerer Krankheit

05.09.2020, 12:34 Uhr | dpa, t-online

TSG 1899 Hoffenheim: Präsident Hofmann stirbt an Leukämie-Erkrankung. Hoffenheim-Urgestein: Peter Hofmann war mehr als fünf Jahrzehnte mit der TSG verbunden. Nun starb er. (Quelle: imago images/Pressefoto Baumann)

Hoffenheim-Urgestein: Peter Hofmann war mehr als fünf Jahrzehnte mit der TSG verbunden. Nun starb er. (Quelle: Pressefoto Baumann/imago images)

Bundesligist TSG Hoffenheim trauert um Präsident Peter Hofmann. Er verstarb am Freitag im Alter von 61 Jahren. Hofmann war dem Klub über fünf Jahrzehnte verbunden. 

Der langjährige Präsident des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim ist tot. Nach Angaben des Klubs starb Peter Hofmann am Freitag im Alter von 61 Jahren "nach schwerer Krankheit." Laut der "Bild"-Zeitung habe Hofmann kurz vor Weihnachten die Diagnose Leukämie bekommen. Nach Komplikationen sei er im August ins Universitätsklinikum Heidelberg eingeliefert worden.

Hofmann war als Siebenjähriger zur TSG gekommen und dem Klub mehr als fünf Jahrzehnte verbunden. Seit 1996 führte er den Verein.

"Wir haben in Peter Hofmann einen Mann verloren, der die TSG wie kein anderer kannte und gelebt hat. Sein Wirken wird unvergessen bleiben. Wir werden ihn sehr vermissen", sagte TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp über seinen Weggefährten. Hofmann war der dienstälteste Präsident in der Bundesliga.

Verwendete Quellen:


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal