Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportBundesliga

Arminia Bielefeld feuert Uwe Neuhaus – Aufstiegstrainer muss gehen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextExplosion in bulgarischer WaffenfabrikSymbolbild für einen TextMinistranten protestieren gegen WoelkiSymbolbild für einen TextDFB-Kapitänin Popp: "Wir sind geschockt"Symbolbild für einen TextTV: Bayern gegen Pilsen live sehenSymbolbild für einen TextEr war der reale James BondSymbolbild für einen TextKaufland scherzt über Fehlkauf von KundinSymbolbild für einen TextIkea führt Pfandsystem einSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": Das sind heute die GästeSymbolbild für einen TextWilliam muss an seinen Vater zahlenSymbolbild für einen TextLotto sucht MillionengewinnerSymbolbild für einen TextYoutube sperrt Video mit Wiesn-BildernSymbolbild für einen Watson TeaserPrinz William fast in Tränen ausgebrochenSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Arminia Bielefeld trennt sich von Cheftrainer Uwe Neuhaus

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 01.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Uwe Neuhaus: Der Bielefelder Aufstiegsheld wurde nach zuletzt fünf sieglosen Spielen entlassen.
Uwe Neuhaus: Der Bielefelder Aufstiegsheld wurde nach zuletzt fünf sieglosen Spielen entlassen. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bundesligist Arminia Bielefeld hat sich von Trainer Uwe Neuhaus getrennt. Das bestätigte der Klub am Montagnachmittag. Der Aufstiegsheld stolpert über zuletzt fünf sieglose Partien.

Bundesligist Arminia Bielefeld hat sich von Trainer Uwe Neuhaus getrennt. . Das bestätigte der Verein am Montagnachmittag. Auch Co-Trainer Peter Nemeth wurde "mit sofortiger Wirkung" von seinen Aufgaben entbunden.

"Wir sind Uwe Neuhaus und Peter Nemeth sehr dankbar für ihre engagierte Arbeit, die sie seit ihrem Amtsantritt im Dezember 2018 geleistet haben. Uwe Neuhaus hat als Cheftrainer die Mannschaft in einer sehr schwierigen Situation im Tabellenkeller übernommen und innerhalb von anderthalb Jahren aus Abstiegsgefahr heraus zum Zweitliga-Meister und Bundesliga-Aufsteiger 2020 entwickelt", wird die Geschäftsführung des ostwestfälischen Erstligisten auf der vereinseigenen Webseite zitiert.

Der Klub habe sich "im Rahmen der langfristigen strategischen Zukunftsplanung (...) entschieden, unabhängig vom Ausgang dieser Saison ab dem Sommer eine personelle Veränderung an der Spitze des DSC-Trainerstabes herbeizuführen".

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch Sport-Geschäftsführer Sami Arabi kommt in der Mitteilung zu Wort: "Aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben wir gemeinsam entschieden, den geplanten Wechsel jetzt vorzuziehen. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass unsere Mannschaft die nötige Qualität besitzt, um unser sportliches Ziel zu erreichen. Mit dem Wechsel in einer entscheidenden Saisonphase wollen wir der Mannschaft noch einmal einen besonderen Impuls geben. Wir brauchen einen maximalen Zusammenhalt, das Heben aller Potenziale und eine Leidenschaft, wie sie in den Kernwerten unseres Vereins verankert ist."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation
Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Arminia Bielefeld holte aus den vergangenen fünf Partien nur einen Punkt und verlor am Samstag mit 0:3 bei Borussia Dortmund. In der Tabelle liegt Bielefeld mit 18 Punkten auf dem Relegationsrang, einen Zähler vor Mainz 05. Zudem hat Bielefeld noch ein Spiel mehr als die Konkurrenz zu bestreiten. Am 10. März steigt das Nachholspiel gegen Werder Bremen. Wer die Ostwestfalen am kommenden Sonntag gegen Neuhaus' langjährigen Klub 1. FC Union Berlin betreuen soll, ist offen. Medienberichte deuten auf ein Engagement von Frank Kramer hin (Mehr dazu lesen Sie hier). Der Klub will über die Nachfolge "zeitnah informieren".

Entlassung sorgt für Unruhe im Klub

Alleine die Medienberichte über die bevorstehende Beurlaubung des 61-jährigen Neuhaus hatten am Sonntag in den sozialen Medien und Klub-Foren für heftige Diskussionen gesorgt. Neuhaus war nach dem überraschenden und souveränen Aufstieg bei den Fans überaus beliebt. Mit Rang 16 sahen die meisten Anhänger die Arminia, die vor zwei Wochen noch beim 3:3 in München überrascht hatte, im Soll. Zwischen Neuhaus und Sportdirektor Samir Arabi soll es zuletzt aber mehrfach zu Diskussionen über Aufstellungen und taktische Ausrichtungen gekommen sein. In den vergangenen fünf Spielen kassierten die Bielefelder immer mindestens drei Gegentore.

Neuhaus hatte die Ostwestfalen 2018 übernommen und in der vorherigen Saison nach elf Jahren zurück in die Bundesliga geführt. Der Vertrag des Fußballlehrers läuft noch bis Sommer 2022. In der Hinrunde soll der Job von Neuhaus nach sieben Niederlagen am Stück schon einmal in Gefahr gewesen sein, mit 13 Punkten aus den folgenden acht Spielen brachte er das Team aber wieder auf Kurs.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Julian Buhl
Arminia BielefeldBielefeld
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website