Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Arminia Bielefeld: Frank Kramer soll auf Uwe Neuhaus folgen

Neuhaus-Nachfolger steht fest  

Kramer wird neuer Bielefeld-Trainer

02.03.2021, 11:01 Uhr | dpa, t-online

Arminia Bielefeld: Frank Kramer soll auf Uwe Neuhaus folgen. Frank Kramer: Er folgt in Bielefeld auf Uwe Neuhaus.  (Quelle: imago images/GEPA pictures)

Frank Kramer: Er folgt in Bielefeld auf Uwe Neuhaus. (Quelle: GEPA pictures/imago images)

Am Montagnachmittag bestätigte Arminia Bielefeld die Entlassung von Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus. Sein Nachfolger steht einen Tag später nun auch fest. Es ist Frank Kramer.

Frank Kramer wird neuer Trainer des Bundesligisten Arminia Bielefeld und damit Nachfolger von Uwe Neuhaus. Die Arminia bestätigte die Entlassung von Neuhaus am Montagnachmittag und stellte nun Kramer als Nachfolger vor. Der frühere DFB-Juniorencoach Kramer unterschrieb beim Aufsteiger bis Sommer 2023.

"Frank ist ein vielschichtiger Trainer mit reichlichen Erfahrungen im Profi- und Nachwuchsbereich. Wir sind davon überzeugt, dass er mit seinen fachlichen und analytischen Qualitäten der Trainertyp ist, der zum Arminia-Weg passt und den wir für die nächsten Entwicklungsschritte brauchen", sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi in einer Pressemitteilung der Bielefelder.

Kramer: "Totale Lust auf die Arbeit mit den Spielern"

Kramer bescheinigte den Ostwestfalen "in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung", die Arminia sei ein "spannender Verein, der einen sehr seriösen und perspektivisch ausgerichteten Eindruck auf mich macht. Ich freue mich, jetzt ein Teil davon zu sein. Ich habe totale Lust auf die Arbeit mit den Spielern und der gesamten Mannschaft", sagte Kramer, der am Dienstag bereits sein erstes Training leitete.

Der 48-Jährige trainierte in der Bundesliga 2012 für zwei Spiele interimistisch 1899 Hoffenheim und 2013 die SpVgg Greuther Fürth, in der 2. Liga 2015 für knapp fünf Monate Fortuna Düsseldorf. Von 2016 bis 2019 trainierte er diverse Nachwuchsteams des DFB. Aktuell leitet er das Nachwuchsleistungszentrum des österreichischen Meisters RB Salzburg.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal