Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Schalke nach Bundesliga-Abstieg | Fans attackieren Spieler: "Pure Angst"

Anhänger attackieren Spieler  

Schalke-Profi: "Das war Angst, pure Angst"

21.04.2021, 13:20 Uhr | t-online, dsl

Schalke nach Bundesliga-Abstieg | Fans attackieren Spieler: "Pure Angst". Omar Mascarell: Der einstige Schalke-Kapitän verließ nach der Niederlage in Bielefeld das Spielfeld fluchtartig. (Quelle: Reuters/Wolfgang Rattay)

Omar Mascarell: Der einstige Schalke-Kapitän verließ nach der Niederlage in Bielefeld fluchtartig das Spielfeld. (Quelle: Wolfgang Rattay/Reuters)

Bei der Ankunft des Schalker Mannschaftsbusses nach der Auswärtsniederlage in Bielefeld ist es zu unschönen Szenen gekommen. Anhänger sollen die Spieler gewaltvoll attackiert haben.

Nach der 0:1-Auswärtsniederlage gegen Arminia Bielefeld und dem damit feststehenden Bundesliga-Abstieg des FC Schalke 04 ist der Frust einiger Anhänger in Gewalt umgeschlagen. Wie der Klub aus Gelsenkirchen in einer Stellungnahme am frühen Mittwochmorgen erklärt, seien Spieler bei der Ankunft auf dem Vereinsgelände von einzelnen Fans angegriffen worden.

"Bei allem verständlichen Frust und aller nachvollziehbaren Wut über den Abstieg in die 2. Bundesliga: Der Verein wird es niemals akzeptieren, wenn die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird. Genau das ist in der vergangenen Nacht aber durch die Handlungen von Einzelpersonen geschehen", heißt es in der Mitteilung des FC Schalke 04. 

Schalke-Profi: "Haben Tritte und Schläge abbekommen"

Laut "WAZ" ist die Mannschaft gegen 1 Uhr von rund 600 Personen an der Veltins-Arena empfangen worden. Zunächst blieb es bei verbalen Diskussionen und Scharmützeln, ehe einzelne Täter begannen, die Spieler gewaltvoll anzugreifen. Im Bericht der Polizei Gelsenkirchen ist zudem die Rede davon, dass die Profis mit Eiern beworfen worden sind. Auf einem Video, das t-online gesichtet hat, sind Jagdszenen zu erkennen. Einige Spieler haben Hämatome davongetragen, heißt es in dem Bericht der Tageszeitung. 

Ein Schalker Spieler, der anonym bleiben möchte, schilderte "Sport1" die Geschehnisse auf dem Gelsenkirchener Stadiongelände wie folgt: "Uns wurde laut und deutlich mitgeteilt, dass wir uns schämen sollen und sich alle Spieler ab sofort verpissen sollen, die im nächsten Jahr nicht mehr hier sein werden. Passiert das nicht, würde uns das Leben richtig zur Hölle gemacht." Der Profi weiter: "Anschließend wurden wir mit Eiern beworfen. Danach ist ein Böller hochgegangen und die Situation eskalierte völlig. Die Fans sind auf uns losgegangen. Wir sind ab dann nur noch gerannt. Das war Angst, pure Angst! Ich bin nur noch gerannt. Einige von uns haben Tritte und Schläge abbekommen. Ich bin schockiert und weiß nicht, wie wir die nächsten Spiele noch bestreiten sollen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal