Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Deniz Naki: Ex-Profi von St.-Pauli wegen Waffen-und Drogenhandels angeklagt

Wegen Waffen-und Drogenhandels  

Bericht: Ex-Bundesliga-Profi angeklagt

27.04.2021, 15:32 Uhr | t-online, MEM

Deniz Naki: Ex-Profi von St.-Pauli wegen Waffen-und Drogenhandels angeklagt . Deniz Naki: Hier im Trikot des FC St. Pauli im Jahr 2012.  (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Deniz Naki: Hier im Trikot des FC St. Pauli im Jahr 2012. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Er war U21-Nationalspieler und stieg mit dem FC St. Pauli in die Bundesliga auf. Nun hat das Landgericht Köln wohl Anklage gegen Deniz Naki erhoben. Er soll eine kriminelle Vereinigung angeführt haben.

Er spielte einst mit mit den Weltmeistern Mats Hummels und Jérôme Boateng in der deutschen U21 und stieg als Publikumsliebling mit dem FC St. Pauli in die Bundesliga auf. Doch nun soll das Landgericht Köln laut der "Welt" Anklage gegen Deniz Naki erhoben haben. Das bestätigte ein Sprecher des Gerichts der Zeitung.

Demnach werden Naki und einem Mitbeschuldigten die "Rädelsführerschaft" des Ortsverbandes einer rockerähnlichen Vereinigung, die sich spätestens Ende 2017 gegründet haben soll, in Aachen vorgeworfen. Es handele sich wohl um einen Zusammenschluss türkischer Staatsangehöriger "überwiegend kurdischer Volkszugehörigkeit, die eine auf Dauer angelegte Einnahmequelle" schaffen wollten, schreibt die "Welt".

Neun Taten werden Naki wohl vorgeworfen 

Naki werden laut der Zeitung neun Taten vorgeworfen. Und zwar unerlaubter Besitz einer halbautomatischen Schusswaffe, bandenmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln, Anstiftung zur Falschaussage und Strafvereitelung, gefährliche Körperverletzung, schwere Erpressung und Brandstiftung. Für alle Beschuldigten gilt bis zu einer möglichen Verurteilung die Unschuldsvermutung.

Naki wechselte nach seiner Zeit beim Kiezklub und dem SC Paderborn 2013 in die Türkei. Dort lief er mehrere Jahre für den kurdischen Klub Amed SK auf. Anfang 2018 sperrte ihn der türkische Fußballverband lebenslang. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal