Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Nächster Corona-Fall beim VfB Stuttgart - Bredlow im Kader

Bundesliga  

Nächster Corona-Fall beim VfB Stuttgart - Bredlow im Kader

15.10.2021, 16:09 Uhr | dpa

Bundesliga: Nächster Corona-Fall beim VfB Stuttgart - Bredlow im Kader. Etatmässiger zweiter Tormann beim VfB Stuttgart: Fabian Bredlow.

Etatmässiger zweiter Tormann beim VfB Stuttgart: Fabian Bredlow. Foto: Andreas Gora/dpa. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Beim VfB Stuttgart ist einen Tag vor dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach auch Orel Mangala und damit der sechste Spieler innerhalb kurzer Zeit positiv auf Corona getestet worden.

Der belgische Mittelfeldspieler wurde umgehend isoliert und fällt für die Partie am Samstag (18.30 Uhr/Sky) aus, wie der schwäbische Fußball-Bundesligist am Freitag mitteilte. Das Testergebnis sei "definitiv ein Rückschlag für uns. Zum einen, weil wir gehofft hatten, von weiteren positiven Fällen verschont zu bleiben. Und zum anderen, weil Orel nach seiner Verletzung auf dem Weg zurück zu alter Stärke war", sagte Sportdirektor Sven Mislintat.

Mangala ist nach dem ebenfalls isolierten Abwehrchef Waldemar Anton, Torwart Florian Müller sowie Flügelspieler Roberto Massimo der vierte Stammspieler, der den Stuttgartern fehlen wird. Zudem fällt auch Erik Thommy aufgrund eines positiven Corona-Tests aus.

Immerhin kann der VfB in Gladbach auf Ersatztorhüter Fabian Bredlow setzen, der nach seiner Quarantäne am Freitag nun wieder negativ getestet wurde. Nach dem Abschlusstraining am Freitagnachmittag berief Trainer Pellegrino Matarazzo den 26-Jährigen in seinen Kader für die Partie am Niederrhein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: