Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Mainz-Trainer Bo Svensson sauer nach Bayern-Pleite: "Klarer Elfmeter"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Bali-Flug": "Letzte Generation" äußert sichSymbolbild für einen TextGroße Aufregung um Harry-Potter-SpielSymbolbild für einen TextDas ist ab heute Pflicht im VerbandskastenSymbolbild für einen Text"Der mit dem Wolf tanzt"-Star verhaftetSymbolbild für einen TextRückruf bei Aldi wegen Listerien-KeimenSymbolbild für einen TextNägel ragen aus Sitz – Bundespolizei warntSymbolbild für ein VideoPutin-Getreuer greift Mitarbeiter anSymbolbild für einen TextMänner stürmen "stern TV"-LivesendungSymbolbild für einen TextSchiedsrichter poltert nach PokalspielSymbolbild für einen TextJudith Rakers packt über Privatleben ausSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin posiert oben ohneSymbolbild für einen Watson TeaserHändler akzeptiert kein Bargeld mehrSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Klarer Elfmeter" – Mainz-Trainer sauer nach Bayern-Pleite

Von sid, t-online
Aktualisiert am 11.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Bo Svensson: Der Mainzer Trainer zeigte sich nach der Pleite in München mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden.
Bo Svensson: Der Mainzer Trainer zeigte sich nach der Pleite in München mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden. (Quelle: ActionPictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FSV Mainz 05 zeigte eine couragierte Leistung in München, stand am Ende aber ohne Punkte da. Bei einer Szene war der Trainer der 05er nicht einverstanden – und vermisste Rückfragen der Journalisten.

Die Pressekonferenz nach dem 1:2 (1:0) des FSV Mainz 05 bei Bayern München war schon fast zu Ende, als Trainer Bo Svensson selbst noch eine Frage hatte. "Fragt ihr wirklich nicht nach der Elfmeterszene?", rief der Coach in den virtuellen Raum und meinte süffisant: "Wärt ihr Dortmund-Reporter, würdet ihr bestimmt fragen..."

Svensson: "Das verstehe ich nicht"

Ein Mainzer Journalist tat ihm dann den Gefallen – und Svensson schimpfte wie aufs Stichwort los über den "klaren Elfmeter". Dass sich der Video-Assistent beim Foul von Dayot Upamecano an Jae-Sung Lee (19.) nicht eingeschaltet hatte, konnte er überhaupt nicht verstehen. Die Aktion rief Erinnerungen an die Schlüsselszenen im Klassiker zwischen dem BVB und den Bayern (2:3) am vergangenen Wochenende wach.

Er könne verstehen, dass Schiedsrichter Benjamin Cortus die Szene "im Spiel mit dem Tempo" als nicht strafstoßwürdig bewertet habe, sagte Svensson (42). Allerdings sei der VAR ja genau dafür da, um dann einzugreifen. "Dass der Schiri das nicht nochmal anschaut, das verstehe ich nicht", schimpfte der Däne: "Es ist keine schwer zu bewertende Szene."

Svensson erläuterte, dass er im Spiel nur deshalb nicht allzu laut protestiert hatte, "weil ich 70 Meter weg war. Hätte ich die Wiederholung gesehen, wie der liebe Schiri im Videoraum, wäre es schwer gewesen für mich, ohne Gelbe Karte rauszukommen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Die wichtigste Mannschaft ist nicht der FC Bayern"
Von Julian Buhl
  • David Digili
Ein Kommentar von David Digili
1. FSV Mainz 05FC Bayern München
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website